Eine Initiative für nachhaltige Produkte und Dienstleistungen

Bau Natürlich Schmidt und Rosman OEG

Maria Theresia-Park 30
A - 7111 Parndorf

Schilf, Schilfmatte, Schilfmatten, Schilfplatten

Näheres zum Produkt "Schilf":
hier weiter zum Hersteller Kontakt zum Hersteller Tel./Fax
Tel.: +43 (0) 2166 3625
Fax: +43 (0) 2166 3625
Schilf
Nachhaltige
Produkteigenschaften:
Langlebigkeit
hoher Nutzen
Miete / mieten
statt Kauf
Ressourcen u.
Energie sparen
Recycling u.
Wiederverwertung
letzte Änderung: 09.02.2014

Schilf als Baustoff

Schilf ist einer der ältesten Baustoffe - geeignet für Dachdeckung, als Untergrund für Lehmputz, sowie zur Wärme- und Schallisolierung. Die Pflanze ist eigentlich eine Grasart (lat. phragmites australis), und gedeiht im Flachwasserbereich bis 1 m Wassertiefe, sowie an stehenden oder langsam fließenden Gewässern. In Österreich ist der Neusiedlersee eine große Ressource für Schilf. Die Bewirtschaftung = Ernte von Schilf ist dort nicht nur wirtschaftlich sinnvoll, sondern auch aus ökologischen Gründen nötig, um eine übermäßige Anreicherung von Nährstoffen im See zu vermeiden.

 

 

Schilfmatten und Schilf-Platten

Die Firma Bau Natürlich aus dem Burgenland erzeugt und vermarktet Schilf in Form von Leichtbauplatten aus Schilfrohr. Die Platten dämmen - in Verbindung mit entsprechendem Verputz - nicht nur ausgezeichnet gegen Kälte und Wärme, sondern auch gegen Luftschall.

Bei der Herstellung der Schilf-Platten werden die Schilfrohr-Halme mittels mechanischer Pressung ohne chemische Bindemittel fest zusammengedrückt und mit verzinktem Metalldraht gebunden. Die in den Hohlräumen des Schilf-Rohres enthaltene Luft, sowie die Luftschichten zwischen den Halmen sorgen dann für die guten Wärme- und Schallschutzeigenschaften. Zudem nehmen Baustoffe aus Schilf keine Feuchtigkeit auf, sind stabil und aufgrund ihrer griffigen Oberflächenstruktur ein ausgezeichneter Putzgrund. Schilfrohr ist übriges aufgrund seines Gehalts an Kieselsäure brandhemmend.

 

Durch die  Zunahme des Lehmbaues seit Jahren, haben Schilfrohrplatten als Putzträger zusätzlich an Bedeutung gewonnen. Erhältlich ist Schilf in Platten von 8 bis 12 cm Stärke, sowie als Schilfmatten für Trennwände, Sichtschutzmatten, Zaunelemente usw.

Details s. Katalog -> Schilfprodukte

 

Nachwachsende Rohstoffe - die Natur als Energiequelle und Baumeister

NAWAROs - Nachwachsende Rohstoffe brauchen bei den Kriterien für „Ökointelligenz“ nicht näher erklärt zu werden. Dass aber z.B. Zellulose nicht nur ein Rohstoff für die Zellstoffherstellung ist, sondern auch für die Herstellung von Textilien verwendet werden kann, hat ein großer österreichischer Konzern erfolgreich bewiesen. Kleines Detail am Rande: für 1kg Textilfasern aus Zellulose benötigt man nur ein tausendstel der Wassermenge wie für 1kg Baumwolle.

Als weiterer Vorteil der NAWAROs kann sich auch der regionale Aspekt positiv zu Buche schlagen. Heimische Pflanzen/teile wie Flachs, Hanf, Stroh etc. erfüllen Anforderungen von transportintensiven Rohstoffen wie Erdöl, Baumwolle usw., und leisten dabei einen wertvollen Beitrag zur Regionalisierung der Wirtschaft - als “nachhaltiges“ Gegengewicht sozusagen zu den gegenwärtig oft als negativ beobachtenden Auswirkungen der Globalisierung.

Aber nicht nur Pflanzen gelten als „nachwachsend“ - auch alle anderen Energiequellen, die auf unserem Planeten -  meist kostenlos - zur Verfügung stehen zählen dazu: Wasserkraft, Windkraft, Sonnenenergie in Form von Wärme, oder als direkte Umwandlung in elektrische Energie (Photovoltaik).