Eine Initiative für nachhaltige Produkte und Dienstleistungen

Fenster-Sanierung

JOSKO Fenster und Türen GmbH

Fensterbau, Fenstersanierung, Holzfenster sanieren, Kunststoff-Fenster, Türen, Fenstertausch

Näheres zum Produkt "Fenster-Sanierung":
hier weiter zum Hersteller Kontakt zum Hersteller Tel./Fax
Tel.: +43 (0) 7763/2241-0
Fax: +43 80) 7763/2810-0
Fenster-Sanierung
Nachhaltige
Produkteigenschaften:
Miete / mieten
statt Kauf
Ressourcen u.
Energie sparen
Recycling u.
Wiederverwertung
Nachwachsende
Rohstoffe
letzte Änderung: 03.02.2017

Fenster-Sanierung oder Austausch

Gute Fenster sparen Heizkosten. Wenn einmal die Fensteflügel Ihres Hauses nicht mehr dicht sind oder die Heizkosten unverhältnismäßig hoch ansteigen, stellt sich die Frage: Holzfenster sanieren oder Fenstertausch. Gerade alte Fensterrahmen aus Holz sind oft nicht mehr dicht, schließen schlecht, oder die Verbindung von Glas und Rahmen ist nicht mehr stabil. Eine Fenstersanierung schont id eKaoste für Heizenergie.

Allgemeine → Fragen zur Fenster-Renovierung   und zum → Sanierungs- Video

Passivhaus-Fenster

JOSKO in Oberösterreich ist spezialisiert auf Herstellung und Renovierung von Fenstern und Türen. Dabei kommen sowohl passivhaustaugliche Holzfenster (PLATIN PASSIV bzw. Rubin 78), als auch Kunststofffenster in Frage.

Das neue PLATIN PASSIV zeichnet sich dabei durch beste Wärmedämmung und geringe Gefahr von Kondenswasser aus.
Erfreulich: die wärmedämmende Konstruktion hält die Wärmeverluste auch beim Glasrand und Rahmen so gering, dass selbst in der Nähe der Glasscheibe die behagliche Wärme des Raumes zu spüren ist. Neu: das Ganzglas-System für Fenster, Terrasse und Schiebetür.

Im Zuge der generellen Sanierung von undichten und schlecht isolierten Fenstern reduzieren Sie nicht nur Ihre Heizkosten, sondern gewinnen auch mehr Sonne, Licht, Schallschutz und Wohnkomfort. Dazu bietet der Hersteller eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Renovierung der Bereiche rund um Fenster, Haus und Innentüren.

Fenster einstellen → Video

Zur → Produktübersicht.

  Holzfenster für Fenstertausch  

Beispiel: Rubin 78 - traditionelles Holzfenster in vielen Holzarten.

Das Holzfenster → Rubin verbindet moderne Verbindungstechnik und natürliche Ästhetik. So sorgen die Eigenschaften des Werkstoffes Holz verbunden mit innovativer Technologie für eine besondere Wohnqualität.

Dreifach-Glas, Sicherheit und Stabilität

Die Vorteile liegen u.a. in der Dreifach-Fensterverglasung und deren Dichtungen, die für optimalen Schallschutz und Wärmedämmung sorgen.

Sicherheit und Einbruchschutz werden durch die sereinmäßige Pilzzapfen-Verriegelung erhöht. Das wintergeschlägerte Holz gibt den Holz-Alu-Fenstern eine gute Lebensdauer und Formstabilität.

 

Hier ein einfacher Test: falls Ihre Heizkosten den Wert von 10 Euro/m2 erreicht haben besteht ein guter Grund, eine Fenstersanierung in Betracht zu ziehen. Wenn sich eine Reparatur der alten Fenster nicht mehr als wirtschaftlich rechnet, sollte einen grundlegende Renovierung stattfinden. Zur Erhaltung Ihrer Wohnqualität muss die Funktion  - Versorgung der Wohnräume mit Licht und Belüftung - in jedem Fall gegeben sein. Bei sorgfältiger Planung ist ein Fenstertausch jedoch kein Problem mehr.

 

Umweltschutz und regionales Holz

Den Werkstoff Holz bezieht JOSKO vorwiegend von regionalen Forstbetrieben mit nachhaltiger Holzwirtschaft. Dies bietet einerseits den Vorteil kurzer Transportwege für das Rohmaterial, und schafft zugleich Arbeitsplätze für die Region.
Zur Energiegewinnung dient das hauseigene Biomassekraftwerk, das mit Holzabfällen aus der Fensterproduktion und mit Wald-Restholz beheizt wird.

Nicht zuletzt aufgrund der vorbildlichen Energie-Eigenschaften wurde das Holz-Alu-Verbundfenster "Rubin 78" mit dem → "Energie Genie“ ausgezeichnet.

  Holzfenster sanieren  

 

Produkte mit langer Haltbarkeit und hohem Nutzen – preiswert oder billig?

Marktforscher stellen fest, dass die Lebensdauer von Produkten - genauer gesagt: der Produktlebenszyklus von Konsumgütern - ständig kürzer wird. Der Weg in die Wegwerfgesellschaft scheint vorprogrammiert zu sein.

Doch ein Trost: wer kennt sie nicht, die „Lieblinge“ des Alltags? Ihr Freizeithemd, das Ihre Gattin bereits vergeblich in die Altstoff-Sammlung zu geben versuchte; oder ein bestimmtes Paar Schuhe, das schon ein antikes Aussehen aufweist, aber von Ihnen noch immer. in Ihrem Schrank steht. Warum?

Langzeitprodukte haben Ihre Bedeutung für den Konsumenten - doch leider selten für den Produzenten. Denn, wenn ein Produkt „ewig“ hält, kann man es möglicherweise nur ein Mal verkaufen.

Dennoch, der Markt für Produkte mit langer Nutzungsdauer ist vorhanden - nicht nur für Freunde von Antiquitäten, oder notorische Sammler. Langzeitprodukte – darunter würden wir wertvolle Uhren und (hoffentlich auch) Energiesparlampen verstehen - doch auch Öfen, Holzfenster, Eingangstüren und Holzstiegen - haben so etwas wie Stil. Nicht zuletzt ist es der persönliche Wert und die Freude an den Dingen die wir lieben, und deren Funktion uns zuverlässig und präzise zur Verfügung steht. Ein Holzsägeblatt, das lange scharf schneidet, oder ein Ganzjahres-Autoreifen, den man Sommer und Winter nicht wechseln muß, oder auch ein Fenster das ohne jährlichen Anstrich auskommt sowie ein Türschloß, das sicher ist – auch das sind Dinge, die anfänglich eher teuer waren, aber auf lange Sicht gesehen wertvoll sind und damit einen vergleichsweise niedrigen Preis kosten.

Ähnlich ist es mit technischen Geräten, die eine hohe Leistung mit niedrigem Energieverbrauch verbinden. Was kostet schon eine selbst einbaubare Fensterdichtung? Oder das Holzfenster einfach sanieren. Und wieviel Energie und Kosten kann man damit einsparen?

Doch zurück zum Hersteller von Produkten mit langer Lebensdauer – eine ausweglose Situation? Nicht unbedingt. Ein Produkt das lange hält bedeutet eine Freude für den Besitzer und nicht zuletzt eine gute Empfehlung für die Erzeuger-Firma. Und auch das bringt Geld und spart externe Kosten für Produktwerbung.