Zentralstaubsauger - ohne Feinstaub

Austrovac

Zentralstaubsauganlagen, Zentralstaubsauger, Einbau-Staubsauger und Zubehör

Näheres zum Produkt "Zentralstaubsauger - ohne Feinstaub":
hier weiter zum Hersteller Kontakt zum Hersteller Tel./Fax
Tel.: +43(0)6215 20875 - Mob: +43(0)676 5695520
Zentralstaubsauger Österreich und Deutschland
Nachhaltige
Produkteigenschaften
Vermietung
mieten statt kaufen
Ressourcen u.
Energie sparen
Recycling u.
Wiederverwertung
Nachwachsende
Rohstoffe

Zentralstaubsauger - ein Staubsauger ohne Feinstaub

Die Vorteile des Zentralstaubsaugers besteht in einer zentralen Staubsauganlage mit fix installierten Saugleitungen, die in jeden Raum des Gebäudes reichen. Die Zentrale des Staubsaugers befindet sich dabei meist im Keller.

Das Endgerät besteht aus einem Saugschlauch mit der Saugdüse, der jeweils in die lokale Raum-Saugsteckdose angesteckt wird. Abluft und Feinstaub gehen beim Zentralstaubsauger direkt ins Freie. Die Arbeit des Staubsaugens wird wesentlich erleichtert, da kein schweres Gerät mehr mitgetragen werden muss.

  Zentralstaubsauger Saugschlauch  

Der Zentralstaubsauger → CYCLOVAC

Alternative zum konventionellen Staubsaugen

Der Staubsauger zählt zu den Haushaltsgeräten, die bei Reinigung und Hygiene nicht mehr wegzudenken sind.
Hausstaub und Schmutz einfach wegzusaugen und in einem Staubbeutel verschwinden zu lassen ist eine Erleichterung. Der Nachteil: die Abluft bleibt dabei nicht ganz sauber, und kann dabei gesundheitliche Probleme verursachen.

Wichtiges Kaufkriterium: die → Garantie

Die Sauganlage sitzt im Keller

Bei diesem Saugsystem befindet sich der eigentliche Staubsauger zentral in einem Abstellraum, im Keller oder in der Garage. Das dort installierte Gebläse verfügt über einen starken Motor, der den nötigen Unterdruck für das gesamte System erzeugt.

Vom Zentralgerät führen fix installierte Rohrleitungen zu den einzelnen Raum-Steckdosen, in welche der Schlauch mit dem Sauger eingesteckt wird. Wichtigster Vorteil: der Druckschlauch verfügt über eine Länge von bis zu 12 Metern, sodass man große Räume saugen kann - ohne das ganze Reinigungsgerät hinten nachschleppen zu müssen.

 
 

Die gefilterte Abluft geht ins Freie

Für die Abluft sorgt ein zweites Rohr, durch das der gefilterte Luftstrom direkt ins Freie geleitet wird. Dadurch wird vermieden, dass mit Staub verschmutzte Luft im Raum verwirbelt wird. Zudem gibt es verschiedene Filter - vom Dauerfilter aus Mikrofaser (maschinenwaschbar) bis zum Filterbeutel.

Die Vorteile: sparsamer Stromverbrauch, hervorragende Saugleistung, und dazu auch geeignet für Allergiker. Sehr gute Erfahrungen werden auch über den automatischen Schlauch-Einzug berichtet.

Weitere Zentralstaubsauganlagen Hersteller:

  Zentralstaubsauganlage  

 Planung für Neubau oder Altbau

Eine Zentralstaubsauganlage planen Sie am besten gleich beim Neubau ein. Aber auch im Altbau ist die Anlage leicht zu installieren, da die Rohrleitungen, z.B. im Kabelschacht oder in Einbaumöbel, platzsparend untergebracht werden können.

  Zentralstaubsauger Zubehör  

Preis und Montage des Zentralstaubsaugers

Eine gute Staubsaugeranlage mit ca. 6 Saugdosen und gesamten Zubehör ist zum Preis von 1.200 bis 1.900 Euro erhältlich. Der Zentralstaubsauger besteht aus dem Metallgerät  mit  Filtersystem, einem 8-teiligen Schlauchset (Länge 9m) mit Ein-Ausschalter und der gesamten Verrohrung.

Wenn die zentrale Staubsauganlage dazu noch einen oder mehrere Schlaucheinzüge enthält, kostet die gesamte Anlage ca. 2.000 bis 3.000  Euro inkl. aller Komponenten. Die Montagepreise für die Verrohrung betragen zwischen 400 und 1.400 Euro - abhängig vom Installateur und vom Umfang der Anlage. Zur → Anfrage

 

 Nachträglicher Einbau

Staubsaugeranlagen können auch nachträglich eingebaut werden. Die Montage des Zentralstaubaugers erfolgt im Keller. Von dort geht die Verlegung des Saugrohres an der Kellerdecke bis zu den gewünschten Steigrohren nach oben weiter. Diese gelangen durch die Decke vom Keller nach oben bis ins Obergeschoß. Die Steigrohre werden zum Teil auch in aufgelassenen Kaminen untergebracht oder in Raumecken mit einem Gipskartonstreifenverkleidet.

Staubsauger, Saugroboter und Staub wischen → vergleichen und Tests

Wenn ein Haus außen thermisch isoliert ist kann man die Rohre auch  in der Fassade unter der Wärmedämmung verbergen. Das Steigrohr kann dann womöglich im Winkel von 90° durch die Wand vom Vorraum angeschlossen werden und die Saugdose sitzt dann im Vorraum. Von dort ist es mit einem entsprechend langem Schlauch (auch bis 15m schaltbar erhältlich) mit der Zentralstaubsauganlage verbunden.

Betrieb mit und ohne Filterbeutel

Die Geräte der Hybrid-Serie können sowohl mit, als auch ohne Filterbeutel betrieben werden. Beim Saugen ohne Filterbeutel setzt sich der Grobstaub im großen Staub-Behälter ab.

Die Mikropartikel hält dann der selbstreinigende Hub-Filter zurück. Dieser Filter reinig sich beim Ein- und Ausschalten selbständig und ist daher wartungsfrei.

Beim Betrieb mit Filterbeutel fängt der große Staubbeutel mit einem Fassungsvolumen von 25 Litern den Staub auf. Er kann dann durch Entnahme des Staubbeutels und Tausch gegen einen neuen Beutel einfach entsorgt werden. Diese Variante empfiehlt sich besonders für Allergiker.


Feinstaub - ein steigendes Gesundheitsrisiko

 

Zentralstaubsauganlage Filter

 

Als Feinstaub - PM10 - wird jener Staubanteil bezeichnet, bei dem 50% der Staubpartikel einen Durchmesser von 10 Mikrometer aufweisen. Die Gefahr für die Gesundheit ist dabei umso größer, je kleiner die Partikel sind. Staubteilchen unter 2,5 µm (PM2,5) können bis in die Lungenbläschen gelangen.
 

  Feinstaub  

Eine Studie die Weltgesundheitsorganisation (WHO) über die Gesundheitsauswirkungen durch Feinstaub hat gezeigt, dass eine erhöhte PM2,5-Belastung in Zusammenhang mit schweren Gesundheitsauswirkungen steht.

Feinstaub oder Schwebestaub entsteht vorwiegend bei ungefilterten Industrieprozessen, durch Hausbrand und im Straßenverkehr. Weiters auch durch die Abriebe von Autoreifen und Bremsscheiben. Weitere Belastungen durch Staub entstehen durch das Aufwirbelungen von Böden auf landwirtschaftlichen Nutzflächen, durch Gartengeräte wie Laubsauger und Laubbläser. Zusätzlich durch Sporen, Blütenpollen und auch Hausstaub,

Der gut sichtbare Staub, der bei Baustellen oder durch Streusplitt entsteht besteht vorwiegend aus Grobstaub.

 

Hausstauballergie

Erfahrungen bestätigen den Vorteil, dass die im Luftstrom aufgewirbelten Feinstaubanteile und Mikroorganismen nun nicht mehr in den Wohnraum gelangen, womit das Gesundheitsrisiko für Asthma und Allergien bei der Wohnungsreinigung wesentlich reduziert wird. Im Zentralstaubsauger Test von zentralstaubsauger.net wird die Eignung für Allergiker festgestellt. Die für Hausstauballergie als Auslöser möglichen Fein- und Mikrostäube, Milben inkl. Milbenkot, sowie allergene Pollen werden weitgehend aus dem Wohnbereich entfernt.

Qualität und Garantie

Die Firma Cyclovac ist einer der größten Zentralstaubsauger Hersteller auf der ganzen Welt. Die Größe des Herstellers und die im Vergleich hohe Produktion von Zentralstaubsaugeranlagen erlaubt es, die Geräte bei sehr niedrigen Kosten mit Metallgehäuse und hochwertigen Motoren auszustatten.

Die hohe Qualität der Geräte resultier in einer langen Garantie von bis zu 25 Jahren. Dabe besteht keine Einschränkungen der Betriebsstunden. Lediglich die Filter sind als Verschleißteil ausgenommen.

 

Gute Erfahrungen mit dem Schlaucheinzug

Cylovac bietet als einer der ersten Hersteller das Schlaucheinzugsystem Hide-A-Hose an. Auch das in Europa jetzt selbst produzierte und weiterentwickelte Schlaucheinzug-System Retraflex. Dieses System ist eines der meistverbauten Produkte mit langer Erfahrung und ausgereifter Funktion. Das Know-How mit Schlaucheinzügen beruht auf langjährigen technischen Erfahrungen.

Die Geräte sind in zahlreichen Varianten und Leistungsstufen erhältlich - vom Zentralstaubsauger für kleine Einfamilienhäuser bis zu Anlagen mit hochwertigsten Bypass-Motoren. Drei verschiedene Filtersysteme, große Staubbehälter aus Metall und die mögliche Verwendung von  komfortablen Einweg-Filterbeuteln ergänzen das Zubehör.

  Staubsaugeranlage Schlaucheinzug  

Einfache Handhabung

Die Endgeräte gibt es mit der Funktion Ein-Ausschaltbar am Sauggriff oder mit dem sogenannten Datasync. Damit wird der Kunde am Schlauchgriff über den Gerätestatus informiert und kann die Saugleistung der Motoren elektrisch regeln. Der Gerätestatus wird dabei am Sauggriff und am Gerät angezeigt.

Zubehör für effizientes Saugen

Das Zubehör reicht Von Bürsten und Düsen bis zu kleinen Schlaucheinzügen für Küchenkästen und frei hängenden Wallyflex-Systemen zum schnellen Wegsaugen.  Ein umfangreiches Vertriebsnetz, bei dem die Einzelhändler die meisten Ersatzteile und Zubehör immer am Lager haben garantiert im Fall der Fälle, dass eine Reparatur in kürzester Zeit abgewickelt wird.

Genormtes Rohrsystem

Das von Cyclovac angebotene Rohrsystem entspricht einer Norm, die mit anderen Anbietern kompatibel ist. Unter anderem wird das antistatische 2 Zoll Staubsauger-Rohr mit Normsaugdosen von verschiedenen Herstellern angeboten.
Dies bedeutet, dass ein Kunde mit einem Normschlauch, Verrohrung und Saugdosen von Cyclovac auch andere Schläuche eines anderen Produzenten verwenden kann. Ein Cyclovac-Schlauch-Stecker passt in jede Normsaugdose und an eine Cyclovac-Saugdose kann jeder Normschlauch angesteckt werden.

Import für Österreich

Zentralstaubsauganlagen von Coclovac werden normalerweise über den Fachhandel und Installateure verkauft. Der Importeuer in Österreich ist die Fa. Austrovac (Wohnperfektion e.U.) in Salzburg. Eines der ganz wenigen Einzelunternehmen im Bereich Zentralstaubsauger, die eine Haftung für Produkte und Garantieleistungen nicht hinter einer GmbH (beschränkte Haftung) verstecken.

Siehe auch → EU-Verordnung für die umweltgerechte Gestaltung von Staubsaugern.

Produkte mit langer Haltbarkeit und hohem Nutzen – preiswert oder billig?

Marktforscher stellen fest, dass die Lebensdauer von Produkten - genauer gesagt: der Produktlebenszyklus von Konsumgütern - ständig kürzer wird. Als Beispiel Ihr Handy: was gestern noch eine „unabdingbare Kaufnotwendigkeit“ war, ist heute schon Elektronik-Schrott. Der Weg in die Wegwerfgesellschaft scheint vorprogrammiert zu sein.

Doch ein Trost: wer kennt sie nicht, die „Lieblinge“ des Alltags? Ihr Freizeithemd, das Ihre Gattin bereits vergeblich in die Altkleidersammlung zu geben versuchte; oder ein altes Paar Schuhe, das schon ein historisches Aussehen aufweist, aber von Ihnen noch immer nicht verworfen wurde. Langzeitprodukte haben Ihre Bedeutung für den Konsumenten - doch leider selten für den Produzenten. Denn - wenn ein Produkt ewig hält, kann man es möglicherweise nur ein einziges Mal verkaufen.

Dennoch, der Markt für langlebige Produkte ist vorhanden - nicht nur für Fans von Antiquitäten oder notorische Sammler. Langzeitprodukte haben Stil. Nicht zuletzt ist es der persönliche Wert und die Freude an den Dingen die wir lieben, und deren Funktion uns zuverlässig und präzise zur Verfügung steht.

Doch zurück zum Hersteller von Produkten mit langer Lebensdauer – eine nicht wirtschaftliche Situation? Nicht unbedingt. Ein Produkt das lange hält, wie zum Beispiel eine hochwertige Staub-Sauganlage, ist eine Freude für den Besitzer und nicht zuletzt eine gute Reputation für die Erzeuger-Firma.

nachhaltig mit:

UmweltBMK
WirtschaftBMDW
WissenschaftBMBWF

Suche