Eine Initiative für nachhaltige Produkte und Dienstleistungen

Einbauschrank als Raumtrenner

Tischlerei Schindler GmbH

Schranksysteme, Schrankraum, Schiebetüren für Einbauschränke, Schiebetürschränke, begehbare Schränke, Regalsysteme

Näheres zum Produkt "Einbauschrank als Raumtrenner":
hier weiter zum Hersteller Kontakt zum Hersteller Tel./Fax
Tel.: +43 (0) 2266 / 67 446
Fax: +43 (0) 02266 / 67 446 66
Schranksystem Einbauschrank
Nachhaltige
Produkteigenschaften:
Miete / mieten
statt Kauf
Recycling u.
Wiederverwertung
Nachwachsende
Rohstoffe
letzte Änderung: 19.01.2017

Flexibles Schranksystem mit Schiebetür - Schrankraum oder Einbauschrank

Das Verstauen von Kleidung und Gegenständen, die man nicht ständig braucht, ist ein Problem das wohl jeder hat. Als Lösung denkt man dabei meist an einen Einbauschrank, in der Hoffnung, dass Begehbarkeit und Stauraum optimal aufeinander abgestimmt sind. Modulare flexible Schranksysteme bieten dazu eine Vielfalt an - vom über Schiebetüren begehbaren Schrankraum bis zum Nischen-Einbauschrank.

Die Schrankideen von → AUF&ZU

  Raumtrenner Bücherregal  

Schrankräume und Raumtrennung - unkomplizierter Einbau und Umbau

Mit Hilfe von einem modularen Schranksystem und Schiebetüren können nun individuell geplante begehbare Einbauschränke entstehen. Die begehbaren Schränke zeichnen sich u.a. durch exakte Verbindungen, wasserdichte Bekantung und perfekte Schnittqualität aus.

Nähere → Infos zum Regalsystem und Stollensystem

Verstellbarer Einbauschrank

 
 

Die Schrankwand wird - wie eine Raumtrennung - zwischen Decke und Fußboden eingebaut. Mit dem verstellbaren Regalfuß können Veränderungen (Vergrößerung, Umbau, Übersiedlung) auch im nachhinein durchgeführt werden.

 

Auch die Front-Füllungen sind so flexibel gestaltet, dass man sie jederzeit austauschen kann.

Durch  intensive Platznutzung und langlebiges, veränderbares Design wird eine wirtschaftliche Erhöhung der Ressourcenproduktivität gegenüber vergleichbaren Schränken erreicht.

Regalsysteme für Regale in der Dachschräge

  verstellbarer Regalfuß

 

 

 

Einbauschrank Dachschräge

 

Ein ideales Möbel um Ordnung zu schaffen: das Regalsystem von AUF&ZU ist flexibel und kann auf die individuellen Bedürfnisse optimal abgestimmt werden. Die Regal-Fächer sind nicht nur funktionell, sondern auch stabil und ästhetisch. 

Regal und Einbauschrank können auch in die Dachschräge eingepasst werden.

Hier finden Sie nähere → Details zum Regalsystem, Stollensystem und Korpus-System.

Zusätzlich gibt es für die Einbauschränke, Schiebetürschränke und Gleittürschränke passendes → Zubehör.

 

 

 

         

 

Produkte mit langer Haltbarkeit und hohem Nutzen – preiswert oder billig?

Marktforscher stellen fest, dass die Lebensdauer von Produkten - genauer gesagt: der Produktlebenszyklus von Konsumgütern - ständig kürzer wird. Beispielsweise Ihr Handy: was gestern noch eine „unabdingbare Kaufnotwendigkeit“ war, ist heute schon Elektronik-Schrott. Der Weg in die Wegwerfgesellschaft scheint vorprogrammiert zu sein.

Doch ein Trost: wer kennt sie nicht, die „Lieblinge“ des Alltags? Ihr Freizeithemd, das Ihre Gattin bereits vergeblich in die Altkleidersammlung zu geben versuchte; oder ein bestimmtes Paar Schuhe, das den Schrank mit historischem Aussehen ziert, und von Ihnen noch immer nicht verworfen wurde.

Langzeitprodukte haben Ihre Bedeutung für den Konsumenten - doch leider selten für den Produzenten. Denn, wenn ein Produkt „ewig“ hält, kann man es möglicherweise nur ein Mal verkaufen.

Dennoch, der Markt für Langzeitprodukte ist vorhanden - nicht nur für Fans von Antiquitäten, oder notorische Sammler. Langzeitprodukte haben Stil. Was wäre eine Lederhose, die noch völlig neu aussieht ohne ihr speckiges Flair? Oder ein in neuem Glanz erstrahlendes Kupferdach eines historischen Gebäudes. Nein - es ist die Patina, die den Wert ausmacht. Und Patina bedeutet nicht nur die Oxydierung von glänzendem Kupfer zu matt schimmerndem Grünspan. Es ist der persönliche Wert und die Freude an den Dingen die wir lieben, und deren Funktion uns zuverlässig und präzise zur Verfügung steht.

Doch zurück  zum Hersteller von Produkten mit langer Lebensdauer – eine ausweglose Situation? Nicht unbedingt. Ein Produkt das lange hält ist eine Freude für den Besitzer und nicht zuletzt eine gute Reputation für die Erzeuger-Firma.
 

Ressourcen sparen bedeutet Kosten senken

Dass die Ressourcen unseres Planeten nicht unendlich verfügbar sind wollen wir nicht ständig hören - aber es ist so. Die Debatte ist so alt wie die Ölindustrie selbst: Die Rede ist von „Peak Oil“ – dem Gipfel des Ölzeitalters. Natürlich können wir mit High-Tech noch den letzten Ölschiefer ausquetschen und ständig tiefere Lager ausfindig machen. Aber eines Tages ist es aus; denn Erdöl ist eben ein „nicht nachwachsender“ Rohstoff. Zumindest dauert das Nachwachsen Millionen von Jahren.

Wir werden also umdenken müssen, wenn die vorhandenen Rohstoffe für alle reichen sollen. Für viele ist es schwer zu akzeptieren, dass wir die Reserven der Erde nicht weiter unkontrolliert verbrauchen können. Es gilt mit weniger auszukommen, um das Erreichte zu behalten!. Und das ist nicht nur ein Problem, sondern auch eine tolle Chance.

Ressourcen sparen bedeutet letztlich auch Kosten sparen. Und dies stellt auch für Industrie und Gewerbe einen interessanten Wettbewerbsfaktor dar. Gerade bei den Themen Ausschuss, Schrott und Gewerbemüll sollte es klar sein, dass jede Tonne Abfall nicht nur Entsorgungskosten bedeutet, sondern bereits beim Einkauf als Rohstoff bezahlt wurde. Eine gewaltige Verschwendung von wertvollem Material !

Hier ein paar Tipps: Elektrogeräte ausschalten statt Standby-Modus. Natürliches Licht nutzen: Tageslicht ist nicht nur kostenlos und gesund, es bringt auch eine angenehmere Arbeitsatmosphäre. Intelligentes Heizen und Lüften. Ein kurzes Stoßlüften ist für das Raumklima besser und billiger als bei offenem Fenster die Energie zu verheizen. Und am Wochenenden die Wärme mit dem Thermostat einfach reduzieren.