Eine Initiative für nachhaltige Produkte und Dienstleistungen

Massivmöbel aus Altholz

Tischlerei Ober

Massivholzmöbel, Möbel aus Altholz, Dielen, Böden und Decken aus Massivholz

Näheres zum Produkt "Massivmöbel aus Altholz":
hier weiter zum Hersteller Kontakt zum Hersteller Tel./Fax
Tel.: 0043/5356/65885
Fax: 0043/5356/72918
Möbel aus Altholz
Nachhaltige
Produkteigenschaften:
Langlebigkeit
hoher Nutzen
Miete / mieten
statt Kauf
Ressourcen u.
Energie sparen
Nachwachsende
Rohstoffe
letzte Änderung: 21.01.2017

Neue Massivmöbel, Dielen und Möbel aus Altholz

Massivholzmöbel aus alter handwerklicher Herkunft stellen ein Marktsegment von steigendem Interesse dar. Möbel aus "altem Massivholz" bieten nicht nur antikes Flair, sondern auch ein angenehmes Raumklima. Altholz hat zudem den Vorteil, dass es - Jahrzehnte lang abgelegen - weitgehend verzugsfrei ist. Leider wird dieser wertvolle Holzwerkstoff dzt. noch in großen Mengen auf Deponien entsorgt oder einfach verbrannt.

Eine Tischlerei aus Tirol realisiert nun die Wiederverwertung von "altem" Holz gemäß dem Motto: Traditionelle Tischler-Handwerkskunst - alter Werkstoff - und moderne Bearbeitungstechnologien.

  Altholzmöbel  

Möbel aus Altholz - haltbar und traditionell

Die Möbel werden mit großem handwerklichem Können nach Kundenwunsch gefertigt.

Durch die Anwendung historischer Verbindungstechnik (wie z.B. Zinken, Grat und Holznägel) erhalten die Massivholzmöbel die gleiche Haltbarkeit wie Stilmöbel und deren alte Originale.

Das Material wird von Abbruch-Gebäuden bezogen, verarbeitet und am fertigen Möbel geölt bzw. mit biologischem Wachs gewachst.

Zum → Webshop

 
 

Das Sortiment umfasst u.a. Kommoden, Nachtkästchen, Schreibtische, Beistelltische und Bänke in Massivholzbauweise aus Fichte oder Eiche Altholz.

Das von Ober verwendete Design "Kitz" repräsentiert eine gelungene und kreative Integtration von modern und antik.

Dielen, Böden und Decken aus Altholz

Einsatzgebiete: Ergänzungen aus Massivholz zu bestehenden alten Möbelstücken, Dekorationen und Holzdecken z.B. für Restaurants, Geschäftslokale usw.

 

  Altholz-Nachtkästchen    
  Landhausdielen  

Zu den → Details der Altholzmöbel

Weiters ist das Altholz auch ein hervorragender Rohstoff für Holzböden / Holzdielen (Landhausdielen, Dielenböden, Klosterböden usw.) sowie → individuelle Innenausbauten.

Da der Rohstoff Holz nun zu einen neuen Lebenszyklus erweckt wird liegt eine hohe Ressourcenproduktivität der Produkte vor.

 

 

Recycling - Abfall, das Gold der Zukunft

Neue Produkte aus alten Dingen? Wer sich nicht von seinen alten Sachen trennen kann ist noch lange kein Antiquitätenhändler. Die Kunst besteht darin, die wirklichen Werte im Abfall zu erkennen. So wurde z.B. Hochofenschlacke - ein Nebenprodukt der Hüttenindustrie - gelegentlich mit Abfall verwechselt. Bis man erkannte, dass dieser Rohstoff ein hervorragendes Ausgangsmaterial für die Bauindustrie darstellt.

Aber auch die ganze Palette von Dämmstoffen, z.B. aus Styropor-Abfall, Altpapier, Altholz und Abfallprodukten der Holzindustrie zeigt, dass die Wiederverwertung von Rohstoffen ein wirtschaftlich höchst interessantes Thema ist.

Dazu kommen noch neue Recycling-Bereiche, wie z.B. das Aufbereiten bzw. Wiederbefüllen von Tintenpatronen und Farbträgern für Kopiergeräte, Drucker und Faxgeräte. Oder auch die Wiederaufbereitung von Traktoren, Staplern oder anderen Nutzfahrzeugen, bis hin zur Instandsetzung von Fenstern, Türen und Einrichtungsgegenständen. Denn nicht immer ist das, was neu ist, unbedingt besser.