Eine Initiative für nachhaltige Produkte und Dienstleistungen

Naturfarben, Lacke und Lasuren für Wände, Böden und Möbel

Auro GmbH

Naturfarben, ökologische Wandfarben, Ölfarben für Möbel, Holz und Fußböden, Kunstharzfarben

Naturfarben
Nachhaltige
Produkteigenschaften:
Langlebigkeit
hoher Nutzen
Miete / mieten
statt Kauf
Ressourcen u.
Energie sparen
Recycling u.
Wiederverwertung
letzte Änderung: 02.02.2017

Naturfarben als Wandfarben, Holzschutz usw.

Mit steigendem Umweltbewusstsein greifen immer mehr Konsumenten zu Farben, für deren Herstellung reine Naturprodukte verwendet werden - zu Naturfarben. AURO gewinnt die natürlichen Rohstoffe, wie z.B. Lärchenharz, Zirbelkieferöl, Latschenkieferöl nach traditionellen Verfahren. Diese werden dann als Rohmaterial für die Herstellung von natürlichen Farbprodukten, ökologischen Wandfarben und Ölfarben verwendet.

Natürliche Wandfarben für ein gutes Wohnklima

 

Natürliche Wandfarben ermöglichen tausende kreative Farbnuancen und regen den "Künstler" an, einmal phantasievolle Muster und Verläufe auf Decken und Wänden auszuprobieren.

Zudem schaffen Naturfarben aufgrund ihrer rein pflanzlichen und mineralischen Zusätze beste Voraussetzungen für ein gutes Wohnklima.

Auch aus Gründen der Gesundheit (Allergien, Schadstoffe etc.) werden natürliche Farben bevorzugt angewendet. Weitere Infos und → Produktübersicht.

 

Neu: Plantodecor® Premium-Wandfarbe

Die AURO-Forschung präsentiert eine neue Dispersions-Wandfarbe: Plantodecor Premium - emissionsfrei, dauerhaft matt-weiß, in waschbeständiger Qualität und hoher Deckkraft. Die Wandfarbe kann mit AURO Vollton- u. Abtönfarben abgetönt, oder mit AURO Wandlasur-Pflanzenfarben lasiert werden. Zu den → Details

Dabei garantiert das biogene Bindemittel Replebin hervorragende Produkteigenschaften, wie z.B. bessere Untergrundverträglichkeit und Haftung. Die Wandfarbe ist ölfrei und entwickelt keine Dunkelgilbung.

Hinweis: Für einige Zeit können im Handel Produkte mit der alten und der neuen Rezeptur erhältlich sein. Die neue Rezeptur erkennen Sie am Replebin®-Logo auf dem Etikett. Achtung: da die Farben unterschiedlichen Bindemittel enthalten dürfen die alte und die neue Rezeptur nicht miteinander gemischt werden.

 

Ökologische Farben und Ölfarben für Möbel, Holz und Fußböden

Weitere Schwerpunkte sind lösemittelfreie Öle und Wachse für natürlichen Holzschutz, Holzbehandlung und Holz-Veredelung, z.B. Naturöl für Holzmöbel.

Zur neuesten Entwicklung zählen Grundierungen, Lacke, Lasuren und Wachse von hoher technischer Qualität, die ökologisch und toxikologisch unbedenklich sind. Anwendbar für Fußböden, Möbel und Holzanstriche / Holzlasuren. Zur → Classic Edition

Österreichweit finden Sie alle Farben-Händler → zur AURO-Händlerliste

   

AURO Farb-Designer

   

Der Farbsimulator - probieren Sie Ihre Farben aus!

Um zu Ihrem gewünschten Farbdesign zu finden steht Ihnen ein Farben-Simulator zur Verfügung. Dabei können Sie virtuell Ihren Wohnraum mit Farben Ihrer Wahl „streichen“. Ein amüsantes Instrument, bei dem Sie die natürlichen Wandfarben wirklichkeitsnahe einsetzten und ansehen können.

Klicken Sie hier zum → Farbdesigner

Für Heimwerker: wer seine Farben selbst herstellen möchte kann auch selber seine Farbtöne mischen. Zum Selbst-Anrühren werden dabei die Farben meist als Pulver verwendet. Sie kommen als natürlicher Holzschutz (Borsalz) oder als pulverförmige Wandfarben, Kleber und Leime zum Einsatz.

Weitere interessante Informationen aus dem Bereich Naturfarben, wie z.B:  Wandfarben-Muster, Farbkarten, Pflegeanleitungen und Preislisten der AURO-Produkte finden Sie als → Downloads

Farben ohne Schwermetalle

Da die Naturfarben keine Schwermetalle enthalten kann das damit behandelte Holz ohne Probleme kompostiert werden. Durch die lokale Produktion und die Verwendung nachwachsender Rohstoffe für Farben und Holzschutz liegt eine hohe Ressourcenproduktivität der Produkte vor.

Und nicht zuletzt: Farben aus der Natur sind technisch gesehen oft besser als manche Kunstharzfarben....

Wenn Sie Naturfarben selber herstellen möchten finden Sie hier interessante Infos über die dazu verwendeten → Rohstoffe

   

Nachwachsende Rohstoffe - die Natur als Energiequelle und Baumeister

NAWAROs - Nachwachsende Rohstoffe brauchen bei den Kriterien für „Ökointelligenz“ nicht näher erklärt zu werden. Heimische Pflanzen/teile wie Flachs, Hanf, Stroh etc. erfüllen Anforderungen von transportintensiven Rohstoffen wie Erdöl, Baumwolle usw., und leisten dabei einen wertvollen Beitrag zur Regionalisierung der Wirtschaft - als “nachhaltiges“ Gegengewicht sozusagen zu den gegenwärtig oft als negativ beobachtenden Auswirkungen der Globalisierung.

So ist die Herstellung von Farben aus natürlichen Rohstoffen ein interessantes Beispiel für NAWAROS, bei dem dazu auch noch heimische Rohstoffe eingesetzt werden können. Eine Vielfalt an pflanzlichen Rohstoffen, die für die Herstellung von ökologischen Farben, Bindemitteln und Lösungsmitteln passen steht heute bei der fabgebenden Gestaltung zur Verfügung. Einige Beispiele dieser natürlichen Grundstoffe: pflanzliche Farbpigmente, Baum-Harze, Wachse, ätherische Öle, Fette usw. Die Verwendung heimischer Rohstoffe für die Herstellung natürlicher Farben findet dabei zunehmendes Interesse bei den Konsumenten.

Zu den berühmtesten nätürlichen Farbstoffen zählt Purpur. Die rot-violette Farbe stellte im antiken Rom und später in der Kirche ein Symbol für Macht und Reichtum dar. Das Sekret der Purpurschnecke lieferte den Farbstoff, der mit Gold aufgewogen wurde.

Etwas weniger bekannt ist vielleicht ein anderes NAWARO: so ist z.B. Zellulose nicht nur ein Rohstoff für die Zellstoffherstellung, sondern auch für die Herstellung von Textilien verwendet werden kann, hat ein großer österreichischer Konzern erfolgreich bewiesen. Kleines Detail am Rande: für 1kg Textilfasern aus Zellulose benötigt man nur ein tausendstel der Wassermenge wie für 1kg Baumwolle.

Aber nicht nur Pflanzen gelten als „nachwachsend“ - auch alle anderen Energiequellen, die auf unserem Planeten -  meist kostenlos - zur Verfügung stehen zählen dazu: Wasserkraft, Windkraft, Sonnenenergie in Form von Wärme, oder als direkte Umwandlung in elektrische Energie (Photovoltaik).