Eine Initiative für nachhaltige Produkte und Dienstleistungen

Privates Carsharing

Software Manufaktur Robert Reithofer e.U.

Internet-Plattform für private Autovermietung, Auto-Teilen auf Privatbasis, individuelles Carsharing

Näheres zum Produkt "Privates Carsharing":
hier weiter zum Hersteller Kontakt zum Hersteller Tel./Fax
Tel.: +43-(0)1-9971352-10
Fax: +43-(0)1-9971352-999
Privates Carsharing
Nachhaltige
Produkteigenschaften:
Langlebigkeit
hoher Nutzen
Ressourcen u.
Energie sparen
Recycling u.
Wiederverwertung
Nachwachsende
Rohstoffe
letzte Änderung: 16.09.2017

Privates Carsharing - ein preiswertes Mietmodell

Wer denkt nicht an die vielen Probleme von Carsharing-Initiativen und an die vielen Argumente, warum die gemeinsame Nutzung eines Autos  nicht wirklich funktionieren sollte? Dass es dennoch mobile Alternativen zum rein privaten Auto gibt, zeigt eine Initiative für privates Carsharing – ein Autovermietungs-Modell, das in einigen Städten wie Wien und Graz schon recht gut funktioniert.

Im Unterschied zu vielen Mietwagen-Modellen muss hier kein neues Fahrzeuge angeschafft werden, um es dann gemeinschaftlich zu nutzen oder gewinnbringend zu vermieten. Der Deal zwischen Vermieter und Mieter ist dabei → genau geregelt

Zur → Fahrzeug-Suche

privates Carsharing Standorte  

Vom Autobesitzer zum Auto-Nutzer

Zielgruppe sind Autobesitzer, die ihr Privatfahrzeug nicht wie ihr persönliches Prestigeobjekt oder gar einen Teil ihrer eigenen Persönlichkeit betrachten.

Wer bereits ein Auto besitzt, aber es akzeptiert, dass gelegentlich jemand anderer damit fährt ist genau richtig in der Carsharing-Community.
Auf dieser Plattform – die übrigens unentgeltlich agiert – können sie Ihr Auto tageweise zur Vermietung anbieten.

Mietpreis und Versicherung

Den Mietpreis bestimmen Sie selbst, als Empfehlung gilt 2% der Jahresfixkosten. Das ist sinnvollerweise etwas niedriger als professionelle Autovermieter berechnen. Über die Plattform erhalten Sie dann auch die Möglichkeit, eine → KFZ-Versicherung zu buchen (ab  € 5.- pro Tag), Diese beinhaltet sowohl die Haftpflichtversicherung, als auch Vollkasko- und Insassenversicherung. Inkludiert ist auch eine Versicherung für Rechtsschutz und eine KFZ-Soforthilfe (z.B. Pannendienst).

 

Auto privat mieten und vermieten - Fixkosten sparen durch Auto-Teilen

Der wesentliche Vorteil am privaten Carsharing liegt darin, dass Sie auf diese Weise einen Teil der Fixkosten für Ihr Auto einsparen können. Ökologisch besteht ein weiterer Nutzen darin, dass für diese Autovermietung kein neues Auto gekauft werden muss, sondern die bereits unendlich große Masse an ungenutzten Fahrzeugen durch privates mieten und vermieten sinnvoll gefahren wird.


Statistisch wurde errechnet, dass das Durchschnittsauto zu 95% der Zeit ungenutzt herumsteht – also nicht als Fahrzeug, sondern als "Stehzeug" sein verkehrstechnisches Leben verbringt.

  Carsharing privat  

Einfache Anmeldung

Probieren Sie es einfach einmal aus! Die schnelle und unkomplizierte Anmeldung bei carsharing24/7 ist nicht nur kostenlos, Sie werden dadurch auch zu nichts verpflichtet. Die Organisation versichert Ihnen zudem, dass Ihre Daten privat bleiben und nicht weitergegeben werden.
Eine weitere Möglichkeit bei carsharing24/7 besteht darin, dass Sie mit diesem Service auch Fahrgemeinschaften gründen können. Dzt. sind bereits mehr als 340 Fahrzeuge für das private Carsharing verfügbar. Kostenlos → registrieren

Der Umweltpreis als Auszeichnung

Die Stadt Wien zeichnet jedes Jahr Unternehmen mit den besten Ideen zum Thema Umweltschutz aus. Der Umweltpreis prämiert ökointelligente Ideen und Maßnahmen der innovativsten Wiener Betriebe und dient als Anreiz und Motivation für Unternehmen. Die Siegerprojekte werden von einer unabhängigen Jury, dem Beirat des ÖkoBusinessPlan Wien, ermittelt. Bewertet wird dabei Umweltrelevanz, Innovation und Zukunftsfähigkeit, aber auch soziale und gesellschaftliche Aspekte.

Die Initiative carsharing24/7 ist für den Umweltpreis der Stadt Wien nominiert.

Der Beirat des ÖkoBusinessPlan Wien setzt sich aus Experten von Institutionen wie Wirtschaftskammer Wien/WIFI, Lebensministerium, Arbeiterkammer Wien (AK Wien), Österreichischem Gewerkschaftsbund (ÖGB) und der Wirtschaftsagentur Wien zusammen. Zusätzlich sind auch die Wiener Technologieagentur sowie Sachverständige der MA 36 und der magistratischen Bezirksämter vertreten.

Näheres zum → Umweltpreis der Stadt Wien

 

 

 

Miete statt Kauf - Glück durch "Nutzen statt Besitzen"

Miete statt Kauf - Glück durch "Nutzen statt Besitzen"

Wer heute einen Segelausflug plant weiß, dass er dazu nicht gleich das ganze Boot kaufen muss. Bootsverleihe, Fahrradverleihe, Flugzeug-Charter, das alles sind Einrichtungen, die wir zu schätzen, und zu nutzen wissen. Aber wie ist es mit den geliebten heiligen Kühen, z.B. dem Auto? Viele Autobesitzer haben keine Ahnung, dass es in ihrem Fall wesentlich preiswerter wäre, mit einem Taxi oder Carsharing-Auto zu fahren. Fixkosten wie Wertverlust, KFZ-Steuer, Autobahn-Vignetten etc. werden bei einfachen Wirtschaftlichkeitsrechnungen gerne unter den Tisch fallen gelassen. Ganz im Gegenteil: wenn einmal diese „Sowieso-Kosten“ bezahlt sind, dann ist jeder zusätzliche Kilometer fast „umsonst“. Diese Rechnung bringt für alle jene eine interessante Alternative, die im eigenen PKW pro Jahr nicht mehr als 10.000km zurücklegen.

Doch auch für den Unternehmer ist Miete statt Kauf ein erfolgreiches Konzept. Wer Langzeit-Produkte erzeugt, hat dabei die Möglichkeit, nicht in erster Linie das Produkt, sondern „nur“ den Nutzen zu verkaufen.

Die Hersteller von Kopiergeräten waren unter den ersten, die damit begannen. Sie verkauften nicht die Maschinen, sondern den Nutzen - sprich: die Kopien. Und welchen Kunden kümmert es schon, wenn das Mietgerät schon etwas betagt ist, solange der Nutzen einwandfrei erbracht wird.

Und nur diesen bezahlt er ja. Zudem hat das ganze ja auch einen wirtschaftlichen Nutzen für den Hersteller: „ausgediente“ Geräte werden in eigens dafür errichteten Fabriken zerlegt, und die noch verwendbaren Teile nach einem eingehenden Funktionstest wieder für den Einbau in Neugeräte aufgerüstet. Diese Geräte eignen sich gut für die Vermietung, aber auch als preiswertee Ersatz für Neugeräte.

So gesehen ist auch die erweiterte Nutzung von Autos durch privates Vermieten eine wirtschaftliche Methode, laufende Kosten zu reduzieren und mit den Ressourcen besser zu wirtschaften.