Eine Initiative für nachhaltige Produkte und Dienstleistungen

Cooltec

Süddruckgasse 20
A - 2512 Traiskirchen - Oeynhausen

Reinigung ("Sandstrahlen") mit Trockeneis /Trockeneisstrahlen, Strahltechnik

Näheres zum Produkt "Reinigung mit Trockeneis":
hier weiter zum Hersteller Kontakt zum Hersteller Tel./Fax
Tel.: +43 (0) 676 / 9352313-02
Fax: +43 (0) 1 / 2533033-9918
Trockeneis-Strahlen
Nachhaltige
Produkteigenschaften:
Miete / mieten
statt Kauf
Ressourcen u.
Energie sparen
Recycling u.
Wiederverwertung
Nachwachsende
Rohstoffe
letzte Änderung: 25.01.2016

Trockeneisstrahlen (Reinigung mit Trockeneis-Pellets):

Die Reinigung von sensiblen Oberflächen - wie z.B. elektronische Bauteile, Elektromotore (s. Bild), Flugzeugteile, Schweissvorrichtungen usw. - ist keine leichte Aufgabe. Oft zeigt sich bei herkömmlichen Verfahren wie Lösungsmittel oder Sandstrahlen nicht der gewünschte Erfolg.

Ein Verfahren zur Reinigung mit Trockeneis-Pellets kann nun auch noch in "ausweglosen" Situationen helfen: reiskorngroße Pellets aus Trockeneis (Temperatur: minus 78,5°C) werden - ähnlich wie beim Sandstrahlen - über Druckluft mit hoher Geschwindigkeit auf den zu reinigenden Gegenstand gestrahlt. Durch die schlagartige Unterkühlung der Schmutzschicht löst sich diese ohne Beschädigung des Trägermaterials ab. Der Schmutz springt ab und kann einfach zusammengekehrt werden (siehe -> Prinzip der Reinigung ). Verglichen mit herkömmlichen Verfahren wird bei der Reinigung mit Trockeneis (Trockeneisstrahlen) weniger Energie und Chemie verbraucht. Zudem werden auch sensible Oberfläche in keiner Weise verändert oder beschädigt.

Einsatzgebiete für Trockeneis: überall, wo schmierige, zähe Substanzen, Anbackungen, Verkrustungen etc. entfernt werden müssen (z.B. Leime, Öle, Fette, Wachse, Trennmittel, PU-Schäume, Druckschwärze, Farben, Lebensmittel-Reste usw.). Z.B.: Oldtimer-Sanierung (Unterbodenschutzentfernung, Motor- und Getriebereinigung), Holzsanierung (Balkone, Fensterläden, Holzverkleidungen etc.), Reinigung von Stein- oder Fliesenböden, Denkmalsanierung, Lebensmittelindustrie (Ofenreinigung, Tankreinigung etc.), Brandsanierung (s. Bild). Details zu den -> Anwendungen .

 

Produkte mit langer Haltbarkeit und hohem Nutzen – preiswert oder billig?

Marktforscher stellen fest, dass die Lebensdauer von Produkten - genauer gesagt: der Produktlebenszyklus von Konsumgütern - ständig kürzer wird. Beispielsweise Ihr Handy: was gestern noch eine „unabdingbare Kaufnotwendigkeit“ war, ist heute schon Elektronik-Schrott. Der Weg in die Wegwerfgesellschaft scheint vorprogrammiert zu sein.

Doch ein Trost: wer kennt sie nicht, die „Lieblinge“ des Alltags? Ihr Freizeithemd, das Ihre Gattin bereits vergeblich in die Altkleidersammlung zu geben versuchte; oder ein bestimmtes Paar Schuhe, das schon ein historisches Aussehen aufweist, aber von Ihnen noch immer nicht verworfen wurde.

Langzeitprodukte haben Ihre Bedeutung für den Konsumenten - doch leider selten für den Produzenten. Denn, wenn ein Produkt „ewig“ hält, kann man es möglicherweise nur ein Mal verkaufen.

Dennoch, der Markt für Langzeitprodukte ist vorhanden - nicht nur für Fans von Antiquitäten, oder notorische Sammler. Langzeitprodukte haben Stil. Was wäre eine Lederhose, die noch völlig neu aussieht ohne ihr speckiges Flair? Oder ein in neuem Glanz erstrahlendes Kupferdach eines historischen Gebäudes. Nein - es ist die Patina, die den Wert ausmacht. Und Patina bedeutet nicht nur die Oxydierung von glänzendem Kupfer zu matt schimmerndem Grünspan. Es ist der persönliche Wert und die Freude an den Dingen die wir lieben, und deren Funktion uns zuverlässig und präzise zur Verfügung steht.

Doch zurück  zum Hersteller von Produkten mit langer Lebensdauer – eine ausweglose Situation? Nicht unbedingt. Ein Produkt das lange hält ist eine Freude für den Besitzer und nicht zuletzt eine gute Reputation für die Erzeuger-Firma.