Eine Initiative für nachhaltige Produkte und Dienstleistungen

Naturteich im Garten - der Schwimmteich

Tauchner GmbH

Gartenteiche, Schwimmteiche, Naturpool, Öko-Schwimmbecken, Wasserpflanzen, Biofilter

hier weiter zum Hersteller Kontakt zum Hersteller Tel./Fax
Tel.: +43 (0) 641 / 2339
Fax: +43 (0) 2641 / 2339 22
Schwimmteich
Nachhaltige
Produkteigenschaften:
Langlebigkeit
hoher Nutzen
Miete / mieten
statt Kauf
Ressourcen u.
Energie sparen
Recycling u.
Wiederverwertung
letzte Änderung: 08.12.2016

Schwimmteich - ein Naturpool im eigenen Garten

Viele Gartenbesitzer träumen von einer eigenen Badeanlage - einem Teich oder "Badesee" im eigenen Garten in dem man im natürlichen Wasser schwimmen kann. Dieser Wunsch ist mit einem Schwimmteich oder Naturpool recht gut zu erfüllen. Voraussetzung ist genügend Platz, ausreichend Wasser zur Befüllung und grundlegendes ökologisches Know-how  für Natur und Wasserpflanzen.

Im Gegensatz zum konventionellen Pool kommt man dabei ohne Wasserchemie, Chlor und ohne hohe Stromkosten aus. Auch bei der Errichtung ist ein Teich wesentlich günstiger - doch einen Schwimmteich selber zu bauen bedarf einiger Kenntnisse im Teichbau und in der Wasserwirtschaft. Beim Selbstbau ist es oft kostengünstiger, nicht nur ein paar Bauanleitungen zu studieren, sondern gleich einen Bau-Fachmann zu konsultieren.

Infos zum → selber bauen

Weitere Unternehmen die Bauteile oder Infos zum Selbstbau von Schwimmteichen anbieten:

 

Wenn man eine klare Zielsetzung hat und einige Regeln beachtet ist es durchaus möglich, einen Schwimmteich erfolgreich in Eigenleistung zu bauen. Wichtig: bevor Sie mit dem Bau ihres Naturteiches beginnen sollten Sie sich genau überlegen, was Sie von diesem Teich erwarten und wie Sie ihn nutzen möchten. Die Zeit für eine gründliche Planung und die Befassung mit technischen Details wie Abdichtung, Filter, Elektrionik und Pumpensteuerung, aber auch mit Wasserpflanzen und deren Ökologie ist immer gut investiert - schließlich soll das Becken auf Dauer dicht sein und Sie mit reinem und klaren Wasser erfreuen.

  Naturteich-Reinigung  

Ein natürlicher See - Natur und Badevergnügen

Naturteiche funktionieren im Einklang mit der Natur - die Wasserreinigung erfolgt durch natürliche (Mikro-) Organismen und Wasserpflanzen (Schilf, Unterwasserpflanzen usw.) im Regenerationsbereich.

Grundlage für eine hohe Wasser-Qualität ist zusätzlich eine gute Filter-Technik bzw. biologische Wasseraufbereitung. Ein Langzeit-Filtersystem sorgt dabei für natürliche Wasserreinigung, damit im Badeteich das biologische Gleichgewicht zwischen Technik und Natur erhalten bleibt.

Zur → Produktbeschreibung der Schwimmteiche und Naturpools von Tauchner

Bauvarianten und → Preise

 

Wasserkreislauf und biologische Reinigung

Die Wasserreinigung basiert auf einem kontrollierten Wasserkreislauf: dabei wird das Oberflächenwasser aus der Schwimmzone zuerst über einen Oberflächenabsauger (Skimmer) angesaugt und grob gefiltert.

Nach der Vorreinigung rinnt es zur biologischen Reinigung in den patentierten, aus Schichten von Kies und Sand aufgebauten Filter-Bereich. Von dort wird es wieder zurück in den Teich gepumpt. Dieser Ablauf ist zum Teil dem Kreislauf des Wassers in der Natur nachgebaut und wird einfach mit technischen Maßnahmen unterstützt.

  Schwimmteich Wasserreinigung  

Die Teich-Pflege - eine Aufgabe für die Natur

Für einen Natur-Badeteich ist die Pflege relativ einfach: abgesehen vom Herausfischen von Laub und abgebrochenen Pflanzenteilen bleibt dem Betreiber eines Schwimmteichs nicht viel zu tun; die wesentliche Reinigungsarbeit erledigt im Normalfall die Biologie der Teichpflanzen und der Mikroorganismen im Wasser. Der "Schmutz" im Teichwasser hat dabei die Funktion einer Nahrung für die im Wasser lebenden Organismen - z.B. tierisches Plankton wie Wasserflöhe, Pantoffeltierchen und Rädertierchen - bzw. stellt in abgebauter Form Nährstoffe für die Wasserpflanzen bereit.

Zu den wichtigsten Teichpflanzen gehören Mentha aquatica (Wasserminze), Iris pseudoacorus (Iris) sowie Lythrum salicaria (Blutweiderich). In zunehmender Wassertiefe sind auch (Rohrkolben), Acorus calamus (Kalmus), Scirpus lacustris (Binse), sowie Myriophyllum spicatum (Tausendblatt) und Ranunculus aquatilis (Wasserhahnenfuß) anzutreffen.

Im weitesten Sinn wird die Verschmutzung also zur Verschönerung des Teichs verwendet. Mit dem Vorteil, dass dabei auf chemische Reinigung- und Desinfektionsmittel, wie z.B. Chlor verzichtet werden kann.

Naturteich im Hotel

Naturteiche werden nicht nur in privaten Gärten gebaut; auch Hotels und öffentliche Einrichtungen bieten den Badegästen bereist immer häufiger diese Gelegenheit für ein Naturerlebnis im Rahmen der Zivilisation an.

 

Mehr zum Thema "Schwimmen im eigenen Teich" → KURIER

 

 

Nachwachsende Rohstoffe - die Natur als Energiequelle und Baumeister

NAWAROs - Nachwachsende Rohstoffe brauchen bei den Kriterien für „Ökointelligenz“ nicht näher erklärt zu werden. Dass man damit auch einen Swimmingpool ökologisch sauber halten kann bringt viele Vorteile. So mancher Gartenteich wird damit zum Schwimmbecken - und umgekehrt bekommt mancher künstlich angelegte Pool damit das Flair von Natur und Teich-Romantik.

Als weiterer Vorteil der NAWAROs kann sich auch der regionale Aspekt positiv zu Buche schlagen. Heimische Pflanzen/teile wie Flachs, Hanf, Stroh etc. erfüllen Anforderungen von transportintensiven Rohstoffen wie Erdöl, Baumwolle usw., und leisten dabei einen wertvollen Beitrag zur Regionalisierung der Wirtschaft - als “nachhaltiges“ Gegengewicht sozusagen zu den gegenwärtig oft als negativ beobachtenden Auswirkungen der Globalisierung.

Aber nicht nur Pflanzen gelten als „nachwachsend“ - auch alle anderen Energiequellen, die auf unserem Planeten -  meist kostenlos - zur Verfügung stehen zählen dazu: Wasserkraft, Windkraft, Sonnenenergie in Form von Wärme, oder als direkte Umwandlung in elektrische Energie (Photovoltaik). Und Wasser ist kostbar - auch wenn es "nur" zum Schwimmen verwendet wird.