Eine Initiative für nachhaltige Produkte und Dienstleistungen

Leuchtfolie mit Elektrolumineszenz

Zigan Displays

Leuchtfolien, Lumineszenzfolie, EL-Folien, Leuchtbuchstaben mit Elektrolumineszenz, Lichtwerbung, Notbeleuchtung

Näheres zum Produkt "Leuchtfolie mit Elektrolumineszenz":
hier weiter zum Hersteller Kontakt zum Hersteller Tel./Fax
Tel.: (0049) (0)531-270 35 05
Fax: (0049) (0)531-79 00 41
Leuchtfolie
Nachhaltige
Produkteigenschaften:
Langlebigkeit
hoher Nutzen
Miete / mieten
statt Kauf
Recycling u.
Wiederverwertung
Nachwachsende
Rohstoffe
letzte Änderung: 05.01.2017

Leuchtbuchstaben aus Leuchtfolie - Lumineszenzfolie statt Neonbeschriftung

Werbung ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken – Lichtreklame, Neonbeschriftung und Leuchtbuchstaben erhellen die Nacht – und verbrauchen dabei jede Menge Strom. Eine neue Lichtquelle in Form von Leuchtfolien – die sogenannte Lumeniszenzfolie oder EL-Folie – verfügt nicht nur über eine faszinierende Farbskala, sie verbraucht auch um 80% weniger Elektrizität als eine herkömmliche Neonbeschriftung oder Leuchtbuchstaben.

Zu den → Technischen Details der Elektrolumineszenzfolien

Leuchten mit geringem Strom-Verbrauch

Das Zentrum der leuchtenden Folie ist eine von Strom durchflossene Schicht, die durch Beimengung von chemischen Elementen wie z.B. Mangan und Silber die Kraft zum Leuchten erhält. Elektrolumineszenz - der elektrisch induzierte Leuchteffekt.

Die Folie kann entweder über einen speziellen elektrischen Umformer (Inverter) oder gleich direkt an das Stromnetz angeschlossen werden. Bemerkenswert an der Leuchtfolie ist nicht nur der geringe Stromverbrauch, sondern auch die extrem lange Lebensdauer von ca. 42.000 Stunden.
 

Leuchtfolien, Leuchtkabel, Leuchtbänder

Eine faszinierende Produktpalette mit Elektrolumineszenz finden Sie im → Webshop

  Leuchtfolien-Inverter  
  Lumineszenzfolie      

Elektrolumineszenz Anwendungen

Einsatzgebiete sind neben der Lichtwerbung (Leuchtbuchstaben, Leuchtschrift usw. ) auch lebenswichtige Anwendungen wie z.B. die Notbeleuchtung für Fluchtwege.

Zusätzlich bietet die Leuchtfolie interessante architektonische Möglichkeiten im Innenbereich. EL-Folien sind sehr dünn und flexibel; sie können derzeit bis zu einer Größe von 2xA0 erzeugt werden. Zur Beleuchtung größerer Flächen lassen sich die Folien entsprechend zusammensetzen.

Vorteile der Elektro-Lumineszenz

Elektrolumineszenzleuchtfolien werden vorwiegend dort verwendet, wo für Leuchtkörper wenig Platz verfügbar ist. Aufgrund der geringen Dicke von ca. 0,2mm und der guten Elastizität kann die Folie leicht gebogen, und auch auf unebenen Flächen aufgebracht werden, wodurch sich eine weite Palette von Einsatzmöglichkeiten eröffnet.

Bei einem Wirkungsgrad von ca. 95% ist es verständlich, dass die meiste elektrische Energie in Licht - und nicht in Wärme - umgewandelt wird. Dies erklärt auch den relativ sparsamen Stromverbrauch der lumineszenten Beleuchtung.

  Elektrolumineszenz  

Im Vergleich zur einen Leuchtstoffröhre zeichnet sich die Leuchtfolie auch durch nur geringe Wärmeentwicklung aus, was ihre Verwendung auch bei engen Platzverhältnissen möglich macht.

Die Bedeutung des Wortes Elektrolumineszenz erklärt ein physikalisches Phänomen, bei dem eine von außen zugeführte elektrische Energie nicht vorwiegend zur Erwärmung, sondern zur Lichtemission führt. Die Aussendung von Licht wird dabei durch die Beschleunigung von Elektronen bei Anglegen eines starken elektrischen Wechselfeldes induziert.

Ressourcen sparen bedeutet Kosten senken

Dass die Ressourcen unseres Planeten nicht unendlich verfügbar sind wollen wir nicht ständig hören - aber es ist so. Die Debatte ist so alt wie die Ölindustrie selbst: Die Rede ist von „Peak Oil“ – dem Gipfel des Ölzeitalters. Natürlich können wir mit High-Tech noch den letzten Ölschiefer ausquetschen und ständig tiefere Lager ausfindig machen. Aber eines Tages ist es aus; denn Erdöl ist eben ein „nicht nachwachsender“ Rohstoff. Zumindest dauert das Nachwachsen Millionen von Jahren.

Wir werden also umdenken müssen, wenn die vorhandenen Rohstoffe für alle reichen sollen. Für viele ist es schwer zu akzeptieren, dass wir die Reserven der Erde nicht weiter unkontrolliert verbrauchen können. Es gilt mit weniger auszukommen, um das Erreichte zu behalten!. Und das ist nicht nur ein Problem, sondern auch eine tolle Chance.

Ressourcen sparen bedeutet letztlich auch Kosten sparen. Und dies stellt auch für Industrie und Gewerbe einen interessanten Wettbewerbsfaktor dar. Gerade bei den Themen Ausschuss, Schrott und Gewerbemüll sollte es klar sein, dass jede Tonne Abfall nicht nur Entsorgungskosten bedeutet, sondern bereits beim Einkauf als Rohstoff bezahlt wurde. Eine gewaltige Verschwendung von wertvollem Material !

Hier ein paar Tipps: Elektrogeräte ausschalten statt Standby-Modus. Natürliches Licht nutzen: Tageslicht ist nicht nur kostenlos und gesund, es bringt auch eine angenehmere Arbeitsatmosphäre. Intelligentes Heizen und Lüften. Ein kurzes Stoßlüften ist für das Raumklima besser und billiger als bei offenem Fenster die Energie zu verheizen. Und am Wochenenden die Wärme mit dem Thermostat einfach reduzieren.