Eine Initiative für nachhaltige Produkte und Dienstleistungen

Kunststoffrecycling

NGR Next Generation Recyclingmaschinen

Kunststoff-Recycling-Anlagen, Kunststoffzerkleinerung, Einwellenzerkleinerer, Zerkleinerungsmaschinen, Cutter, Feeder und Extruder

Näheres zum Produkt "Kunststoffrecycling":
hier weiter zum Hersteller Kontakt zum Hersteller Tel./Fax
Tel.: +43 (0) 07233 / 70107-0
Fax: +43 (0) 07233 / 70107-2
Kunststoffrecycling
Nachhaltige
Produkteigenschaften:
Langlebigkeit
hoher Nutzen
Miete / mieten
statt Kauf
Ressourcen u.
Energie sparen
Nachwachsende
Rohstoffe
letzte Änderung: 15.12.2016

Kunststoff-Recycling ohne Vorzerkleinerung erzeugt wertvolles Granulat / Recyclat

Wer einmal versucht hat Bänder, Kunststoff-Seile, Fasern, Folien, Flakes und andere verwobene Materialien, dickwandige Kunststoffteile oder Anfahrtklupen aus Kunststoff zu zerkleinern weiß, dass das Recycling von industriellen Kunststoffabfällen keine einfache Aufgabe ist. Meist sind daher bei diesen Recyclingmaschinen eigene Komponenten zur Vorzerkleinerung nötig.

Einwellen-Zerkleinerer - die kompakte Kunststoff-Zerkleinerungsmaschine

NGR löst dieses Zerkleinerungsproblem mit einer kompakten und modularen Zerkleinerungsmaschine: wichtigstes Merkmal beim "Einwellenzerkleinerer" ist der Vorzerkleinerer ("Cutter Feeder"), der direkt an die eigentliche Zerkleinerungseinrichtung angeflanscht ist (wodurch eine eigene Einheit zur Vorzerkleinerung entfällt). Sind die Kunststoff-Abfälle erst einmal im Aufgabetrichter verschwunden kann es zu keinem Stau, Verstopfung oder Brückenbildung mehr kommen. Die direkt nach der Vorzerkleinerung rotierende Messerwelle bringt fast jedes Kunststoff-Material in die gewünschte Korngröße bzw. Granulat (s.a.  → Kombination von Zerkleinerer-Extruder)

  Kunstoffzerkleinerung    

Schredder-Feeder-Extruder Kombination S:GRAN

ONE-STEP Technologie: Schreddern + Fördern + Extrusion in EINER Maschine kombiniert.

Zum → Video

Einsatz: Randstreifen-Zerkleinerung für Flachfolienanlagen, Bändchen, gewebte Big-Bags und andere Folien.

Zu den Details der → Anwendungen für Kunststoff-Zerkleinerer .

 

Die Wiederverwertung von "Abfall" aus der Kunststoffherstellung durch effiziente Zerkleinerung der Reststoffe bedeutet eine gute Ressourcenproduktivität, da aus Kunststoffabfall (PE, PP, PK, PA) wertvolles Kunststoff-Granulat hergestellt werden. Aufgrund des relativ geringen Bedienungsaufwandes sind diese Recycling-Maschinen auch für kleinere Produktionsanlagen wirtschaftlich.

Zur →  Übersicht der verfügbaren Kunststoff-Recyclingmaschinen.

Einsatzgebiete: Zerkleinerung industrieller Kunststoffabfälle, z.B. Folien, Fasern, Garne, Seile, Gewebe, Vliese, Teppiche, Verbundwerkstoffe, Thermoplaste usw..

Über NGR

NGR ist ein bestens eingeführter, marktorientierter Technologiebetrieb im Bereich der Wiederverarbeitung von Thermoplasten und industrieller Kunststoffabfälle.

  Zerkleinerungsmaschinen  

Als Technologieführer hat NCR das Ziel, die Effizienz und die universelle Einsetzbarkeit der gefertigten Kunststoff-Recycling-Anlagen ständig zu verbessern. Optimierte modulare Bauweise, Verarbeitung von Komponenten mit hoher Qualität, sowie die kontinuierliche Weiterentwicklung der Zerkleinerungstechnologie garantieren, dass die erzeugten Maschinen (Zerkleinerer, Cutter, Feeder und Extruder) über ihre gesamte Lebensdauer effizient arbeiten und technisch den neuesten Stand des Kunststoff-Recyclings repräsentieren.

Recycling - Abfall, das Gold der Zukunft

Neue Produkte aus alten Sachen? Wer sich nicht von seinen alten Sachen trennen kann ist noch lange kein „looser“. Die Kunst besteht darin, die wirklichen Werte im Abfall zu erkennen. So wurde z.B. Hochofenschlacke - ein Nebenprodukt der Hüttenindustrie - gelegentlich mit Abfall verwechselt. Bis man erkannte, dass dieser Rohstoff ein hervorragendes Ausgangsmaterial für die Zementindustrie darstellt.

Aber auch die ganze Palette von Wärme-Dämmstoffen, z.B. aus Styropor-Abfall, Altpapier oder Abfallprodukten der Holzindustrie zeigt, dass die Wiederverwertung von Rohstoffen ein wirtschaftlich höchst interessantes Thema ist.

Dazu kommen noch neue Recycling-Bereiche, wie z.B. das Wiederbefüllen von Tintenpatronen und Farbträgern für Kopiergeräte, Drucker und Faxgeräte. Oder auch die Wiederaufbereitung von Traktoren, Staplern oder anderen Nutzfahrzeugen, bis hin zur Instandsetzung von Fenstern und Türen. Denn nicht immer ist das, was neu ist, unbedingt besser.