Wasserleitung sanieren

SANCOR

Trinkwasserleitung entkalken und entrosten, Sanierung von verkalkten Wasserleitungen

Näheres zum Produkt "Wasserleitung sanieren":
hier weiter zum Hersteller Kontakt zum Hersteller Tel./Fax
Tel.: +43 (0)7752 21380, Mobil: +43 (0)676 6749629
Fax: +43 (0)7752 21380 10
Wasserleitung entkalken
Nachhaltige
Produkteigenschaften
Langlebigkeit
hoher Nutzen
Vermietung
mieten statt kaufen
Recycling u.
Wiederverwertung
Nachwachsende
Rohstoffe

Wasserleitung entkalken und neu beschichten

Wenn das Trinkwasser braun aus der Wasserleitung rinnt gilt es die Leitung zu entkalken und zu entrosten. Zum sanieren bieten sich verschiedene Massnahmen an. Die herkömmliche besteht in einer kompletten Rohrsanierung mit aufstemmen und austauschen der gesamten verkalkten Rohrleitung.

Als interessante Alternative bietet sich eine Rohreinigung inklusive Entkalken der Wasserleitungsrohre von innen an. In Anbetracht von Preis und den mühsamen Bauarbeiten bei einer Neu-Installation stellt sich die Innensanierung der Rohre meist als die wirtschaftlichere Lösung heraus.

Nähere → Details der Rohrsanierung

  Wasserleitung von innen sanieren  

Rohrsanierung von innen

SANCOR befasst sich bereits seit langem mit der Sanierung und Reinigung von Trinkwasserleitungen. Das patentierte Verfahren besteht aus dem Reinigen der Wasserrohre mit einem Gemisch aus Quarzsand und Wasser.

Anschließend erfolgt die Versiegelung und Imprägnierung der Rohr-Innenwände. Dabei sind keine Bauarbeiten oder Veränderungen der Installation nötig.  

Das Unternehmen saniert seit knapp 12 Jahren in Deutschland, Österreich und Italien. Unverbindliche → Anfrage

Das Risiko von Kalk und Rost

Die Ablagerungen durch Rost und Kalk verengen nicht nur den Querschnitt der Wasserleitung sondern beeinträchtigen auch die Qualität des Trinkwassers.

So kann es im Laufe der Zeit durch die Krisallisation von Calzium-Ionen zu Beschädigung von Armaturen und Geräten führen. Diese können im schlimmsten Fall eine Verringerung der Druckverhältnisse in der gesamten Trinkwasserinstallation und in weiterer Folge einen Rohrbruch verursachen.

Entkalkung und Sanierung ohne Aufstemmen

Der Vorteil dieser Methode besteht sowohl in den niedrigen Kosten, als auch in der kurzen Zeit. Die Entrostung, Entkalkung und keramische Beschichtung der Leitungsrohre eines Einfamilienhauses erfolgt ohne Aufstemmen innerhalb von 3 bis 5 Tagen.

  Rost und Kalk in Wasserleitung entfernen  

Aus technischer Sicht erfüllt die angewendete Beschichtung die strengen Auflagen für Trinkwasser (Zertifizierungsstatus 2018). Damit stellt die Rohrsanierung von innen eine hygienische und kostengünstige Alternative zur aufwändigen Neuinstallation dar.

Ressourcen sparen bedeutet Kosten senken

Dass die Ressourcen unseres Planeten nicht unendlich verfügbar sind wollen wir nicht ständig hören - aber es ist so. Die Debatte ist so alt wie die Ölindustrie selbst: Die Rede ist von Ende des Ölzeitalters. Natürlich können wir mit High-Tech noch den letzten Ölschiefer ausquetschen und ständig tiefere Lager ausfindig machen. Aber eines Tages ist es aus; denn Erdöl ist eben ein „nicht nachwachsender“ Rohstoff. Zumindest dauert das Nachwachsen Millionen von Jahren.

Wir werden also umdenken müssen, wenn die vorhandenen Rohstoffe für alle reichen sollen. Für viele ist es schwer zu akzeptieren, dass wir die Reserven der Erde nicht weiter unkontrolliert verbrauchen können. Es gilt mit weniger auszukommen, um das Erreichte zu behalten!. Und das ist nicht nur ein Problem, sondern auch eine tolle Chance.

Ressourcen sparen bedeutet letztlich auch Kosten sparen. Hier ein paar Tipps: Wasser sparen und nicht unnötig rinnen lassen, Elektrogeräte ausschalten statt Standby-Modus. Natürliches Licht nutzen: Tageslicht ist nicht nur kostenlos und gesund, es bringt auch eine angenehmere Arbeitsatmosphäre. Intelligentes Heizen und Lüften. Ein kurzes Stoßlüften ist für das Raumklima besser und billiger als bei offenem Fenster die Energie zu verheizen. Und am Wochenenden die Wärme mit dem Thermostat einfach reduzieren.

nachhaltig mit:

UmweltBMK
WirtschaftBMDW
WissenschaftBMBWF

Suche