Eine Initiative für nachhaltige Produkte und Dienstleistungen

Kühlung mit Solarenergie

Pink GmbH

Solare Kühlung, Solar-Kältemaschinen auf Basis der Adsorptionskältemaschine, thermisch angetriebne Kühlsysteme

Näheres zum Produkt "Kühlung mit Solarenergie":
hier weiter zum Hersteller Kontakt zum Hersteller Tel./Fax
Tel.: +43 (0)3854/3666
Fax: +43 (0)3854/3666 - 40
Kühlung mit Solarenergie
Nachhaltige
Produkteigenschaften:
Langlebigkeit
hoher Nutzen
Miete / mieten
statt Kauf
Ressourcen u.
Energie sparen
Recycling u.
Wiederverwertung
letzte Änderung: 15.01.2015

Solare Kühlung

Je heißer die Sonne brennt, desto stärker wird oft Kühlung verlangt. Solare Kühlung - das ist ein Wunsch, der an heißen Tagen nur zu verständlich ist! Und tatsächlich kann dies auf Basis eines klassischen thermodynamischen Verfahrens - dem Wasser-Ammoniak-Absorptionssystem - auch realisiert werden. Führende Unternehmen arbeiten an der Weiterentwicklung des Verfahrens und haben bereits beachtliche Schritte in der Forschung und Realisierung gesetzt.

Die Vorteile der Kühlung mit Sonnenenergie:

  • Als Energiequelle können Sonnenenergie, aber auch Abwärme in Form von Heißwasser oder Heißluft verwendet werden
  • Es werden Kühltemperaturen bis -30°C erreicht (Wirkungsgrad 80-250%, je nach Kühltemperatur)
  • Keine FCKW oder CO2 Emissionen

Hersteller und Forschungsunternehmen von solaren Kühlanlagen

S.O.L.I.D. GmbH

Das steirische Unternehmen hat die größte solare Kühlungsanlage der Welt errichtet (Universität Singapur)

Pink GmbH

Pink hat bereits mehr als 40 thermisch betriebene Kühlsysteme realisiert

SOLution GmbH

Eine Demonstrationsanlage im eigenen Firmengebäude kühlt mit einer 60 kW Adsorptionskälteanlage die Büros

SorTech AG

Baut u.a. Adsorptionskälteaggregate zur Nutzung überschüssiger Wärme für die Kühlanwendung

Anwendung in vielen Kühlbereichen

Einfache Bauweise - keine beweglichen Teile - keine Abnützung - kein Lärm. Das System kann oft auch in bestehende Solaranlagen integriert und auch mit Abwärme betrieben werden. In den meisten Fällen ist es möglich, die Technik direkt in einen Sonnenkollektor einzubauen. Mögliche Anwendungen: solare Kühlung für Medikamente (externe Kühlbox), dezentrale solare Kühlung für landwirtschaftliche Produkte (Obst, Fisch, Fleisch), solar betriebene Klimaanlagen, solare Kühlung im Transport (Kühlauto, Kühlschiff), Nutzung des Wärmeüberschusses von Fernwärme im Sommer usw.

Zur → Info-Broschüre über Solare Kühlung (MA 27, EU-Strategie und Wirtschaftsentwicklung)

 

Nachwachsende Rohstoffe - die Natur als Energiequelle und Baumeister

NAWAROs - Nachwachsende Rohstoffe brauchen bei den Kriterien für „Ökointelligenz“ nicht näher erklärt zu werden. Dass aber z.B. Zellulose nicht nur ein Rohstoff für die Zellstoffherstellung ist, sondern auch für die Herstellung von Textilien verwendet werden bedeutet auch eine beachtliche Einsparung von Wasser (für 1kg Textilfasern aus Zellulose benötigt man nur ein tausendstel der Wassermenge wie für 1kg Baumwolle).

Als weiterer Vorteil der NAWAROs kann sich auch der regionale Aspekt positiv zu Buche schlagen. Heimische Pflanzen wie Flachs, Hanf, Stroh etc. erfüllen Anforderungen von transportintensiven Rohstoffen wie Erdöl, Baumwolle usw., und leisten dabei einen wertvollen Beitrag zur Regionalisierung der Wirtschaft. Als “nachhaltiges“ Gegengewicht sozusagen, zu den gegenwärtig oft als negativ beobachtenden Auswirkungen der Globalisierung.

Aber nicht nur Pflanzen gelten als „nachwachsend“ - auch alle anderen Energiequellen, die auf unserem Planeten - meist kostenlos - zur Verfügung stehen zählen dazu: Wasserkraft, Windkraft, Sonnenenergie in Form von Wärme - oder sogar zur Kühlung -  sowie als direkte Umwandlung in elektrische Energie (Photovoltaik).