Eine Initiative für nachhaltige Produkte und Dienstleistungen

Kinderschuhe - Lauflernschuhe

soccci GmbH

Lauflernschuhe, orthopädische Kinderschuhe, Kleinkinderschuhe, Krabbelschuhe, Lern-Laufschuhe

Näheres zum Produkt "Kinderschuhe - Lauflernschuhe":
hier weiter zum Hersteller Kontakt zum Hersteller Tel./Fax
Tel.: +43 316 42 51 01
Kinderschuhe - Lauflernschuhe
Nachhaltige
Produkteigenschaften:
Miete / mieten
statt Kauf
Ressourcen u.
Energie sparen
Recycling u.
Wiederverwertung
Nachwachsende
Rohstoffe
letzte Änderung: 14.11.2014

Lauflernschuhe - die ersten Schuhe für Kinder

Der erste Schuh Ihres Kindes legt wichtige Grundlagen für die Gesundheit und die orthopädische Entwicklung des Fußes.

Die orthopädischen Lauflernschuhe von soccci sind die passende Fußbekleidung für die ersten Schritte. Sie bieten den Kinderfüßen sowohl festes Schuhwerk als Stütze, eine weiche und flexible Sohle zum sanften Auftreten und Abrollen, sowie viel Platz für die Zehen. Innovativ: der preiswerte und gesunde Kinderschuh zum Gehen-lernen.

Orthopäden weisen immer wieder auf die Wichtigkeit der ersten Schuhe für Kinder hin. Eigentlich wäre Barfußlaufen ohne Schuhe die natürlichste Form der Fortbewegung. Daher sind gesunde Kinderschuhe dem barfüßigen Gehen und Laufen nachempfunden und stellen damit ein angenehmes und leichtes Schuhwerk dar. Die Fa. soccci ist keine Standard-Schuhfabrik - sie beschäftigt orthopädische Schuhmacher, die sich bei der Entwicklung des kindlichen Fußes auskennen, und dabei perfekte Kinderschuhe produzieren.

Die Lauflern-Schuhmodelle von →  soccci

   

soccci - der Kinderschuh vom Orthopädieschuhmacher

Basis des Lauflernschuhes von soccci ist die elastische und verschleißfeste Sohle aus Wildleder. Sie ermöglicht ein leichtes und ergonomisches Abrollen des Kinderfußes. Damit wird die Entwicklung der Bänder und Muskeln am Fuß intensiv gefördert.

Unterstützend für den Tragekomfort ist die Längsnaht in der Mitte des Schuhes, die auch für eine angenehme Passform sorgt. Mit dieser Mittelnaht ist es möglich, dass sich des Schuh angenehm an den Kinderfuß anpasst.

Dass dieser erste Schuh Ihres Kindes aus naturbelassenem, chromfrei gegerbten Leder gefertigt ist erfüllt den Wunsch, Ihrem Kind gesunde und allergiefreie Laufschuhe zu schenken.

 

Zum → Webshop von soccci

Lauflernschuhe kaufen

In den Fachgeschäften von soccci und auch  per Internet ist der Schuhkauf möglich.

Für die Ermittlung der Schuhgröße müssen beide Füße des Kindes vermessen werden; maßgeblich ist jener Fuß, der die größeren Maße aufweist. Gemessen wir die Länge von der Ferse bis zum Ende der großen Zehe.

Tipps zur Messung der
Schuhgröße

    Schuhgrößen  

Details zur Schuhgröße

Mit diesem Maß - herkömmlich auch Schuhnummer genannt -  bezeichnet man eine zahlenmäßige Angabe für die Größe eines Schuhs oder Fußes. Wie bei den Konfektionsgrößen haben sich dabei international unterschiedliche Systeme von Schuhgrößen verbreitet, die sich jedoch generell auf eine numerische Angabe der Länge beschränken. Diese Einheitsweite haben den Vorteil der Vereinfachung in der Produktion und bei der Lagerhaltung, und ermöglicht somit auch kostenmäßig eine Einsparung

Weltweit ist die Länge des Fußes das am häufigsten verwendete Maß zur Bestimmung dieser Maßzahl. Doch dabei sind einige technische Details zu berücksichtigen: da sich bei der Schrittabwicklung der Fuß im Moment des Abrollens nach vorne schiebt muss die Innensohlenlänge im Schuh so bemessen werden, dass zusätzlich zur reinen Fußsohlenlänge ein Freiraum vor den Zehen verbleibt: Diese Zugabe beträgt etwa 15 Millimeter und hängt stark von der Schuhform und Absatzhöhe ab.

Umweltfreundlich gegerbtes Leder

ecopell GmbH

 

ökologisches Leder, pflanzlich chromfrei gegerbtes Leder, Bioleder

     

Die Herstellung von Leder basiert auf beinahe uralten Rezepten, um tierische Haut haltbar zu machen - dem Gerben. Die in jüngerer Vergangenheit verwendeten industriellen Verfahren waren z.T. ökologisch problematisch (z.B. Chromgerbung). Doch auch heute stehen noch zahlreiche Methoden und Substanzen zur Verfügung, um Leder mit höchster Qualität und unter größter Schonung der Umwelt zu erzeugen.

Ein Unternehmen aus dem Allgäu hat es vorbildlich geschafft, bei der Leder-Herstellung nachwachsende Rohstoffe einzusetzen. Für die Gerbung werden dabei ausschließlich pflanzliche Gerbstoffe verwendet. Das neue Leder wird u.a. unter dem Markennamen "ecopell" als Nappa-Leder produziert. Es ist hautfreundlich, angenehm weich, atmungsaktiv, und entwickelt im Lauf der Zeit durch die Einwirkung von Licht und Berührung eine edle faszinierende Patina. Tipps zur Pflege von Leder.

Erfreuliche Bilanz bei der Herstellung: allein bei der Leder-Vorbehandlung werden die verwendeten Tenside bis zu 99% biologisch abgebaut. Zusätzlich kann durch die Verwendung von Enzymen der Verbrauch an Natriumsulfit um 30 % verringert werden.

Die Vor-Gerbung beginnt mit GTA, einem synthetischen Vorgerbstoff und Auszügen aus Früchten der Tarapflanze, wodurch das Leder (meist Rindpolsterleder) auch seine einzigartige Weichheit erhält. Die Haupt-Gerbung der Häute erfolgt mit einer Mischung aus Natriumbicarbonat (bekannt als Backpulver) sowie Auszügen aus Teilen verschiedener Pflanzen, wie z.B. Tara, Valonea und Rhabarber. Dabei wird von den Gerbstoffen 80-85 % in der Leder-Haut gebunden. Der Rest geht mit dem Abwasser in die Kläranlage und wird dort biologisch abgebaut.

Infos über ökologisches, flanzlich gegerbtes Leder, "Bioleder" finden Sie auf Englisch unter:
http://www.ecological-leather.com/

  Öko-Leder  

Neu (Mai 2013): Leder- Farbton Walnuss (166)

Aus den Schalen der Walnüsse, in Bulgarien angebaut und in grünem Zustand geerntet, werden die färbenden Bestandteile mit Wasser extrahiert. Die färbende Wirkung von Walnussschalen ist schon länger bekannt. So kommt z.B. die Substanz in natürlichen Haarfärbemitteln bereits seit längerem zum Einsatz.

Dass auch Leder damit gefärbt werden kann war theoretisch nachvollziehbar. Wie jedoch in der Praxis eine möglichst dauerhafte und einheitliche Färbung erzielt werden kann, mussten die Lederexperten für ecopell erst (mit Erfolg) austüfteln.

 

Babyschuhe aus Österreich:

Die Firma Schuster Schalk mit Standorten in Graz und Leoben verwendet für die Herstellung ihrer Baby-Lauflernschuhe das Öko-Leder von Ecopell. Näheres zu → Schuster Schalk GmbH

Produkte mit langer Haltbarkeit und hohem Nutzen – preiswert oder billig?

Marktforscher stellen fest, dass die Lebensdauer von Produkten - genauer gesagt: der Produktlebenszyklus von Konsumgütern - ständig kürzer wird. Als Beispiel Ihr Handy: was gestern noch eine „unabdingbare Kaufnotwendigkeit“ war, ist heute schon Elektronik-Schrott. Der Weg in die Wegwerfgesellschaft scheint vorprogrammiert zu sein.

Doch ein Trost: wer kennt sie nicht, die „Lieblinge“ des Alltags? Ihr Freizeithemd, das Ihre Gattin bereits vergeblich in die Altkleidersammlung zu geben versuchte; oder ein altes Paar Schuhe, das schon ein historisches Aussehen aufweist, aber von Ihnen noch immer nicht verworfen wurde.

Langzeitprodukte haben Ihre Bedeutung für den Konsumenten - doch leider selten für den Produzenten. Denn, wenn ein Produkt „ewig“ hält, kann man es möglicherweise nur ein einziges Mal verkaufen.

Dennoch, der Markt für Langzeitprodukte ist vorhanden - nicht nur für Fans von Antiquitäten, oder notorische Sammler. Langzeitprodukte haben Stil. Nicht zuletzt ist es der persönliche Wert und die Freude an den Dingen die wir lieben, und deren Funktion uns zuverlässig und präzise zur Verfügung steht. Produkte mit langer Lebensdauer haben oft auch den Vorteil, dass sie bereits erprobt und gut angepasst sind, wie z.B. ergnonomisch optimierte Sitzmöbel, Gehhilfen oder Schuhe.

Doch zurück zum Hersteller von Produkten mit langer Lebensdauer – eine nicht wirtschaftliche Situation? Nicht unbedingt. Ein Produkt das lange hält ist eine Freude für den Besitzer und nicht zuletzt eine gute Reputation für die Erzeuger-Firma.