Eine Initiative für nachhaltige Produkte und Dienstleistungen

Lehmplatte als Putzträger

Reichel & Naar GmbH

Lehmbauplatten als Verputz-Untergrund, Lehmplatten, Putzträger, Lehmputze, Oberputz und Unterputz aus Lehm, Lehmfarben

Näheres zum Produkt "Lehmplatte als Putzträger":
hier weiter zum Hersteller Kontakt zum Hersteller Tel./Fax
Tel.: +43 (0) 7732 / 39 177
Lehmplatte
Nachhaltige
Produkteigenschaften:
Langlebigkeit
hoher Nutzen
Miete / mieten
statt Kauf
Ressourcen u.
Energie sparen
Recycling u.
Wiederverwertung
letzte Änderung: 18.10.2017

Lehmplatte als Putzträger für Lehmputz

Der Baustoff Lehm hat zahllose Vorteile, die nun in einer speziellen Ausführung als Lehmplatte einen weiteren bautechnischen Nutzen bringen. Traditioneller Lehm ist leicht zu verarbeiten, da die Mischung aus Sand, Schluff und Ton wasserlöslich ist und daher länger verformbar bleibt. Doch beim Aufbringen von Lehmputz muss man das Abbinden der ersten Schicht abwarten, bevor man weitere Putzschichten aufträgt. Bei vorgefertigten Lehmplatten kann man diese Eigenschaft positiv nutzen.

Dazu ist zu beachten, dass Lehm zum Unterschied von Kalk keine chemische Verbindung mit dem Untergrund eingeht, sodass der Verputz vorwiegend mechanisch an Wand und Decke kleben muss.

  Lehmputz  

Deshalb wurde bei früheren Bauten als Putzträger eine Schilfmatte als Verankerung aufgebracht. Einfacher kann man den Verputz mit einem Putzgrund aus vorgefertigten Lehmbauplatten aufbringen, wobei auch größere Lehmdicken möglich sind.
 

Lehmbauplatte hält Lehmverputz auf fast jeden Untergrund

Bei der Verarbeitung der armierten Lehmplatten von ISO LEHM erweist sich die hohe Festigkeit als Vorteil.

Die Platten bestehen aus eine Mischung von Lehm und Sand, und sind mit Strohhäcksel und Glasgittergewebe verstärkt.

 
 

Die Befestigung ist einfach und fest möglich. So bieten die stabil verlegten Bauplatten einen hervorragenden Untergrund für die anschließende Feinverputzung in Natur- oder Farbtönen.

 

Erfreulich: die bei Lehm oft auftretenden Trockenrisse werden durch das Armierungsgwebe vermieden.

 

Lehmbauplatten als Putzträger→ Preise und technische Daten

  Lehmplatten  

 

Lehmplatten Preise 

Als Verpackungseinheit sind sowohl ganze Paletten als auch einzelne Stücke möglich. Alle Preise inkl. 20% MwSt.
 

 

Montage und Verputz der Bauplatte

Die  Lehmplatten von ISO LEHM eignen sich als Untergrund bei der Verputzung von flächigen Untergründen wie Ziegelwänden, Kalksandstein, Holz oder Holzplatten. Sie sind ein idealer Werkstoff für den Verputz und die Sanierung von Innenwänden, Trennwänden oder auch Deckenkonstruktionen im Trockenbau, sowie für die Beplankung von Holzständerkonstruktionen.

Die armierte Lehmbauplatte wird bei der Montage vollflächig auf feste Untergründe geklebt, bzw. auf Holzwerkstoffe oder direkt auf die Unterkonstruktion geschraubt oder geklammert.

 

Zur Erzielung einer glatten und rissfreien Oberfläche wird Glasgewebe in einer dünnen Schicht Lehmoberputz aufgespachtelt.

 

  Putzträger für Lehmputz  
       

Der Lehm macht die Farbe

Feinputz aus Lehm  

Der Baustoff Lehm

Als Lehm wird eine Mischung aus Tonmineral, Schluff und Sand bezeichnet, die durch Verwitterung oder Sedimentation entsteht. Aufgrund seiner Struktur schafft der Baustoff eine angenehme wohnliche Atmosphäre, da er die Luftfeuchtigkeit ausgleicht und z.T. Schadstoffe und Gerüche  aus der Luft absorbieren kann.

Als traditionelles Baumaterial ist Lehm bereits durch zahlreiche eindrucksvolle Lehmbauten - z.B. die Lehmhochhäuser im Yemen - bekannt.

Neben der gesundheitsfördernden Raumatmosphäre zeichnen sich Lehmbauten auch durch einen überdurchschnittlich guten Schallschutz und eine hervorragende Wärmespeicherfähigkeit aus.

Die → Lehmideen von ISOLEHM

 

 

 

Hier finden Sie eine interessante Übersicht über nachhaltige Dämmstoffe → http://www.dämmstoff-spezialist.at 

Nachwachsende Rohstoffe - die Natur als Energiequelle und Baumeister

NAWAROs - Nachwachsende Rohstoffe brauchen bei den Kriterien für „Ökointelligenz“ nicht näher erklärt zu werden. Dass aber z.B. Zellulose nicht nur ein Rohstoff für die Zellstoffherstellung ist, sondern auch für die Herstellung von Textilien verwendet werden kann, hat ein großer österreichischer Konzern erfolgreich bewiesen. Kleines Detail am Rande: für 1kg Textilfasern aus Zellulose benötigt man nur ein tausendstel der Wassermenge wie für 1kg Baumwolle.

Als weiterer Vorteil der NAWAROs kann sich auch der regionale Aspekt positiv zu Buche schlagen. Heimische Pflanzen/teile wie Flachs, Hanf, Stroh etc. erfüllen Anforderungen von transportintensiven Rohstoffen wie Erdöl, Baumwolle usw., und leisten dabei einen wertvollen Beitrag zur Regionalisierung der Wirtschaft - als “nachhaltiges“ Gegengewicht sozusagen zu den gegenwärtig oft als negativ beobachtenden Auswirkungen der Globalisierung.

Aber nicht nur Pflanzen gelten als „nachwachsend“ - auch alle anderen Energiequellen, die auf unserer Erde - meist kostenlos - zur Verfügung stehen zählen dazu: Wasserkraft, Windkraft, Sonnenenergie in Form von Wärme, oder als direkte Umwandlung in elektrische Energie (Photovoltaik).