Leckortung bei Wasserschaden

Texplor Austria GmbH

Elektrische Lecksuche bei Wasserschaden, Leckortung in Keller, Terrassen und Tiefgaragen, Überprüfung von Bauwerksabdichtungen

Näheres zum Produkt “Leckortung bei Wasserschaden”:
hier weiter zum Hersteller Kontakt zum Hersteller Telefon
Tel.: +43 (0) 1 / 2024717
Leckortung
Nachhaltige
Produkteigenschaften
Langlebigkeit
hoher Nutzen
Vermietung
mieten statt kaufen
Recycling u.
Wiederverwertung
Nachwachsende
Rohstoffe

Leckortung findet die Ursache von Wasserschäden

Bei einem Wasserschaden sowie bei Wasserflecken im Keller gilt es rasch das Leck und den Eintritt der Feuchtigkeit zu finden. Mit einer elektrischen Leckortung besteht die Möglichkeit, die Ursachen für feuchte Stellen an der Kellerwand oder schadhafte Abdichtungen am Flachdach zu erkennen.

Das Unternehmen aus Wien bietet weltweit ein elektrisches Verfahren der Lecksuche an, um die Quelle für feuchte Wände und nasse Flecken zu finden. Wer die Leckstelle in einen feuchten Keller zu spät auffindet riskiert neben den Kosten für die Sanierung meist auch eine hartnäckige Schimmelbildung - und damit eine Gefährdung der Gesundheit.

Nähere → Infos zur Leckortung von TEXPLOR

  Leckortung Prinzip  

Schadensursache suchen und finden

Ideal ist eine zerstörungsfreie Ortungstechnik, um die Quelle für den Wassereintritt möglichst schnell zu orten. Anschließend kann die Sanierung rasch und effizient begonnen werden.

Die wichtigsten Fragen:

Was sind die möglichen Ursachen für den Wasserschaden?
Wie kann man die Leckage für den Wassereintritt finden?
Was kostet eine Lecksuche?

 

Wasserleitungsschaden oder Abdichtungsschaden?

Falls eine Wasserleitung oder Rohrleitung ein Leck aufweist kann der Installateur helfen, den Schaden zu beheben. Die undichte Stelle wird dabei durch Abdrücken der Leitung gefunden.

Wenn jedoch ein Schaden an der Abdichtung zum Dach oder der Gebäudehülle vorliegt kann nur eine elektrische Messung die Ursache finden.

Hier sehen Sie nähere Details über TEXPLOR Wien in Österreich, Deutschland und den Niederlanden für Leckortungen im → Hochbau und Tiefbau.

  Leck orten bei Wasserschaden  
 

undichte Stellen im Keller finden

Auf Basis der Ergebnisse ist anschließend eine gezielte und kostengünstige Sanierung der Feuchtigkeitseintritte mit gezielten Abdichtungsmaßnahmen möglich.

Einsatzbereiche der Lecksuche

Untersucht werden schadhafte Abdichtungen in

feuchten und nassen Kellerräumen
auf Balkonen und Terrassen
Lecksuche am Flachdach
in Schwimmbecken
auf begrünten oder asphaltierten Tiefgaragendecken
und Parkdecks

Das elektrische Messverfahren von TEXPLOR

Das Unternehmen wendet elektrische Messmethoden (EFT) mit Niederspannung an, mit denen Fehler im Abdichtungssystem im Keller, Tiefgaragen, auf Parkdecks und Flachdächern gefunden werden können.

Das Prinzip der Messung basiert auf elektrischen Signalen, die in das Bauwerk eingeleitet werden. Damit ist es möglich wasserdurchlässige Stellen in einem Dichtsystem zu orten und abzugrenzen. Eine mobile Mess-Sensorik erfasst die gemessenen Daten, die in undichten und dichten Bereichen deutlich unterschiedlich sind.

Die Messdaten werden am Computer verarbeitet und die Ergebnisse der Leckortung im Gebäudeplan dargestellt.

 

Leckortung im Hochbau und Tiefbau

Ressourcen sparen bedeutet Kosten senken

Natürliche Ressourcen wie Wasser, Energie, Sonne und Erde sind die Grundlagen für unser Leben. Die Menschheit verbraucht mehr natürliche Rohstoffe als je zuvor. Dazu hat unser Klima begonnen, sich rasch zu verändern. Wir werden also umdenken müssen, wenn die vorhandenen Rohstoffe für alle reichen sollen.

Für viele ist es schwer zu akzeptieren, dass wir die Reserven unseres Planeten nicht weiter unkontrolliert verbrauchen können. Es gilt mit weniger auszukommen, um das Erreichte zu behalten. Und das ist nicht nur ein Problem, sondern auch eine tolle Chance.

Ressourcen sparen bedeutet letztlich auch Kosten sparen. Und dies stellt auch für Industrie und Gewerbe einen interessanten Wettbewerbsfaktor dar. Gerade bei den Themen Ausschuss, Schrott und Baurestmassen sollte es klar sein, dass jede Tonne Abfall erhebliche Entsorgungskosten verursacht. Und so bedeutet jede undichte oder tropfende Wasserleitung nicht nur eine Verschwendung von Wasser, sondern auch einen wichtigen Kostenfaktor bei der Instandhaltung und Erhaltung von Gebäuden.

Texplor Austria GmbH, Technisches Büro für Geophysik. A-1220 Wien, Hosnedlgasse 5/1  Tel  0043 1 20247170

nachhaltig mit:

UmweltBMK
WirtschaftBMDW
WissenschaftBMBWF

Suche