Schnellkomposter

Juwel

Bio-Komposter mit Belüftung, Schnellkomposter und Thermokomposter für Garten und Küchenabfälle

Näheres zum Produkt "Schnellkomposter ":
hier weiter zum Hersteller Kontakt zum Hersteller Tel./Fax
Tel.: 05412/69400
Fax: 05412/64838
Schnellkomposter beschleunigt die biologische Herstellung von Kompost
Nachhaltige
Produkteigenschaften
Langlebigkeit
hoher Nutzen
Vermietung
mieten statt kaufen
Ressourcen u.
Energie sparen

Thermokomposter inklusive Umsetzen - Erfahrungen mit dem Schnellkomposter von Juwel

Beim Kompostieren von organischem Abfall mit einem Schnellkomposter soll der biochemische Abbau so stark wie möglich beschleunigt werden. Biologisch nützt dabei Belüftung mit mehrmaligem Umsetzen. Auf diesem Prinzip wurden etliche Schnellkomposter oder Thermokomposter entwickelt - und interessante Erfahrungen dazu gesammelt.

  Schnellkomposter  

Beim Schnellkomposter Aeroplus 6000 von JUWEL erfolgt die Kompostierung in drei aufeinander folgenden Rottekammern auf kleinstem Raum.

Kompostierer → Informationen  

Das hat den Vorteil, dass hier durch einfache Konstruktion ein leicht zu bedienendes Gartengerät mit gutem Kosten-Nutzen-Verhältnis im Angebot steht. Voraussetzung für ein gutes Ergebnis ist jedoch in jedem Fall ein gärtnerisches Gespür. Wer sich vor Kompostwürmern fürchtet sollte lieber den fertigen Kompost im Supermarkt kaufen.

Schnellkomposter Preis, Verkauf und Versand im → Webshop

 

Aeroplus 2 mal Testsieger im Vergleich

In zwei Vergleichsportalen erweist sich der Komposter als Sieger, wobei die Bewertungen von zahlreichen Anwendern evaluiert wurden:

  1.  Thermokoposter Test bei → www.vergleich.org  (einfach zu handhaben und sehr stabil, schnelle Verrottung)
  2.  Vergleich und Erfahungen  bei → www.bestendrei.de   (gut verarbeitet, weitgehend fertiger Konpost)
 

Die Funktion des schnellen Komposters

Und so funktioniert der Schnellkomposter. Es beginnt mit dem Befüllen in die obere Kompostkammer. Wenn diese nach einigen Tagen oder Wochen voll ist wird das dort bereits fermetierte Gemisch in die Rottekammer gekippt. Hier findet eine Erwärmung, die sogenannte Heißrotte statt. Verstellbare Luftschlitze ermöglichen dazu eine je nach Jahreszeit dosierbare Belüftung, die den Rottevorgang beschleunigt.

Richtig und schnell kompostieren

Nach einigen Wochen wird der Rohkompost mit der Handkurbel in die Reifekammer gedreht. Nach diesem automatischen Umsetzen kommt das bereits weitgehend kompostierte Material mit Bodenlebewesen und Mikroorganismen in Kontakt. Durch die Verrottung reduziert sich im Rohkompost weiterhin die  Feuchtigkeit und damit auch das Volumen. Nach einiger Zeit kann der fertige Reifkompost dann leicht und einigermaßen gelockert herausgenommen werden.

Der Vorteil: durch den kontrollierten Materialfluss und die regulierbare Belüftung läuft der biologische Prozess der Kompostierung wesentlich schneller ab.

Näheres über die Funktion des Schnellkomposters im → VIDEO

  Thermokomposter Funktion  

Die guten Erfahrungen mit dem Thermokomposter bestätigt auch die Zusammenarbeit der Fa. Juwel mit der Universität für Mikrobiologie.

Für Zusammenbau und Montage lesen Sie die →  Montageanleitung (Video)

  schnell kompostieren mit Thermokomposter  

Schnelle oder langsame Kompostierung?

Aus Gartenabfällen hergestellter Kompost ist ein preiswerter und natürlicher Dünger, der ohne zusätzlichen Transport direkt im Garten anfällt. Als zusätzlichen Nutzen erspart man sich auch noch das Ausleeren des Bioabfalls in den Mülleimer.

Komposter mit beschleunigtem Verrottungsprozess haben den Vorteil, dass der natürlichem Abbau rasch und weitgehend geruchlos abläuft. Der Bio Schnellkomposter aus Kunststoff von JUWEL erfüllt in Preis und Funktion alle diese Anforderungen. Und liefert einen wertvollen Naturdünger für die Erde Ihres Gartens.

 
 

Der Komposthaufen

Biologisch gesehen läuft die Kompostierung oder Verrottung von Biomasse ähnlich wie eine Verbrennung ab. Dabei werden Kohlehydrate unter Zugabe von Sauerstoff abgebaut.

Im Komposthaufen entstehen neben dem Rohkompost auch CO2 und Wasser. Dabei wird durch den chemischen Prozess Wärme frei. Die Komposterde enthält außer Humus auch noch wichtige Düngermineralien, die ein gesundes Wachstum von Pflanzen fördern. Kompostwürmer, Mikroorganismen - und nicht zuletzt mehrmaliges Umsetzen - beschleunigen die Umwandlung in organische Bodensubstanz.

 
Der Komposthaufen als Thermokomposter

 

 

Kompostbeschleuniger helfen zusätzlich

So mancher Kompostfreund wünscht sich zusätzlich zur normalen Biologie auch noch einen "Kompostbeschleuniger". In jeder Gartenabteilung finden Sie organische oder mineralische Präparate. Diese versprechen - unabhängig von einem Thermokomposter - einen schnellen biologischen Ablauf der Kompostierung. 

Aber auch ein Schnellkomposter kann keine Wunder wirken. Als Voraussetzung für einen guten thermischen Prozess ist daher vor allem auf eine homogene und kompostverträgliche Zusammensetzung der Abfälle zu achten. Auch die grobe Zerkleinerung von zu großen Pflanzen oder Gemüseteilen ist eine wichtige Hilfe.

Als Anleitung zum Kompost selbst herstellen finden Sie hier interessante → Tipps

Naturdünger statt Kunstdünger

Selber Kompostieren macht Freude. Dass man im natürlichen Kreislauf der Ressourcen auch einen preiswerten Dünger erhält gibt die Gewissheit, wirtschaftlich und gleichzeitig ökologisch sinnvoll zu handeln. Gut gereifter Kompost verbessert die Bodeneigenschaften nachhaltig und vermeidet die Verschlämmung des Bodens. Dass er zusätzlich auch die Wasserhaltung verstärkt erweckt in jedem Hobbygärtner neue Gartenfreude. Es versteht sich von selbst, dass man bei professioneller Kompostanwendung auch auf den Einsatz von Kunstdünger verzichten kann.

Recycling und Wiederverwertung spart Kosten

Neue Produkte aus alten Sachen - eine gute Idee. Voraussetzung dafür ist, die wirklichen Werte im Abfall zu erkennen. So wurde zum Beispiel Hochofenschlacke - ein Nebenprodukt der Hüttenindustrie - gelegentlich mit Abfall verwechselt. Bis man erkannte, dass dieser Rohstoff ein hervorragendes Ausgangsmaterial für die Zementindustrie darstellt.

Aber auch die ganze Palette von Wärme-Dämmstoffen, z.B. aus Styropor-Abfall, Altpapier oder Abfallprodukten der Holzindustrie zeigt, dass die Wiederverwertung von Rohstoffen ein wirtschaftlich höchst interessantes Thema ist.

Dazu kommen noch neue Recycling-Bereiche, wie z.B. die Wiederaufbereitung von Traktoren, Staplern oder anderen Nutzfahrzeugen, bis hin zur Instandsetzung von Fenstern und Türen. Denn nicht immer ist das, was neu ist, unbedingt besser.

Ganz abgesehen von den einfachen Abläufen in der Natur, bei denen aus verrotteter organischer Substanz, aus abgestorbenen Pflanzen und Bäumen wertvoller Humuns und damit Dünger entsteht. Ein ewiger biologischer Kreislauf des Lebens, auf dem der Erhalt unserer Umwelt gründet.

Nachwachsende Rohstoffe und erneuerbare Energien

NAWAROs - nachwachsende Rohstoffe - gehören zu der Kategorie der erneuerbaren Energien, da diese im natürlichen Kreislauf nachwachsen und sich somit immer wieder erneuern. Der wichtigste und am häufigsten genutzte nachwachsende Rohstoff ist Holz. Es ist seit der Vorzeit für den Menschen unverzichtbar und bis heute auch in Industrieländern einer der wichtigsten und vielseitigsten Rohstoffe.

Dass z.B. der Holzbestandteil Zellulose nicht nur ein Ausgangsstoff für die Zellstoffherstellung ist, sondern auch für die Herstellung von Textilien verwendet werden kann hat ein großer österreichischer Konzern erfolgreich bewiesen.

Als zusätzlicher Vorteil der NAWAROs zählt sehr oft auch der regionale Aspekt. Heimische Pflanzen und Pflanzenteile wie Flachs, Hanf, Stroh etc. erfüllen Anforderungen von transportintensiven Rohstoffen wie Erdöl, Baumwolle usw. und leisten dabei einen wertvollen Beitrag zur Regionalisierung der Wirtschaft.

nachhaltig mit:

UmweltBMK
WirtschaftBMDW
WissenschaftBMBWF

Suche