Gründach und Dachbegrünung

Green Top Dachgarten

Dachbegrünungen, Objektbegrünung, Gründach, Dachrasen, Dachgärten, Fertiggründach für Selbstbau

Dachrasen
Nachhaltige
Produkteigenschaften
Langlebigkeit
hoher Nutzen
Vermietung
mieten statt kaufen
Recycling u.
Wiederverwertung

Gründach selber anlegen - der Rasen auf dem Dach

Ein bepflanztes Hausdach ist ein Zeichen umweltfreundlicher Lebensart. So bringt der Rasen auf dem Dach ein Stück grüner Natur in die Stadt zurück. Und mit einigem Geschick können Sie die Dachbegrünung auch selber machen. Die Fa. Haas Fertiggründach ist österreichweit für alle Varianten der Dachbegrünung und Fassadenbegrünung spezialisiert. Mit den vorgefertigten Elementen und der genauen Anleitung des Herstellers zum Selbstbau kann man die Bepflanzung des Daches auch selbst machen.

Aufbau der Begrünung mit fertigen → Elementen

Das Gründach bietet neben ökologischen Vorteilen auch einen kostenmäßigen Nutzen. Die Rückhaltung und Verdunstung von Niederschlagswasser mit einer Dachbegrünung bzw. einem Dachgarten erzielt neben der Einsparung an Kosten für Heizung und Kühlung auch eine mögliche Reduzierung von Abwassergebühren.

  Dachbegrünung Rasenelement  

Dachbegrünung - kühl im Sommer und warm im Winter

Ein Rasen auf dem Dach wirkt sich positiv auf das Mikroklima der Umgebung aus. So ermöglicht ein Gründach durch die Bepflanzung mit einem Dachrasen einen Temperaturausgleich  sowie eine Reduzierung der Wärmeabstrahlung auf benachbarte Gebäude.

Die verschiedenen  → Möglichkeiten der Dachbepflanzung

Im Sommer weisen Räume unterhalb einer Dachbegrünung eine um ca. 3-4°C niedrigere Temperatur auf. Ebenso ist eine entsprechende Wärmedämmung im Winter zu beobachten. Begrünungen sind für fast alle Typen von Dächern (Flachdach, Schrägdach, Leichtdach usw.) möglich.

 
 

Flachdach-Gestaltung und Begrünung im → Video

Flachdach und Terrasse mit trockenresistenter Bepflanzung

Die Rasenelemente im Format 40 x 60 cm sind bereits fertig bepflanzt. Für die Vegetation stehen Sedumsprossen,  sukkulente Gräser und Kräuter zu Auswahl.

Sedum ist mit seinen dicken Blättern eine sehr hitzeresistente Pflanze, die in der Natur auch auf dürren Böden gedeiht. Sie eignet sich hervorragend als Flächendecker auf flachgründigen Dachflächen, sowie auf Terrassen und in Dachgärten.

Aufbau und Technik Ihrer individuellen Fertiggründach → Version

  Fertiggründach selber bauen  
  Begrüntes Dach als Regenwasserspeicher  

Substrate für Drainage und Wasserhaltung

Die Bepflanzung erfolgt auf einem speziellen Substrat, das eine gute Verwurzelung und damit dauerhafte Standfestigkeit für die Pflanzen gewährleistet. Weiters ermöglicht das Gründach auch eine wirksame Entwässerung der Dachfläche von Überschusswasser bei Starkregen.

Das Retentionsdach bietet ausreichende Fähigkeit zu Wasserhaltung, damit die Dachpflanzen auch bei Trockenzeiten die nötige Feuchtigkeit erhalten.

Zu den →  Details über Vegetation und Düngung

 
 

Mit dem ökologisch fundierten Aufbau der Dachbepflanzung kann die "Wiese" auf dem Dach mit bis zu 50% weniger Wasser auskommen.

Dachbegrünung selbst verlegen

Wer sein Gründach selber anlegen möchte sollte planen, dass dafür einige Anforderungen an die Unterkonstruktion und Dachabdichtung  zu erfüllen sind. Wichtige Voraussetzung ist ein dichtes und wurzelfestes Dach mit ausreichender Belastbarkeit. Die Montage und das Verlegen der Rasen-Komponenten ist auch für Heimwerker möglich.

Preis: € 64,80 pro m2 zzgl. Versand. Zur Übersicht und → Anfrage

  Dachbegrünung selbst verlegen  

Hier finden Sie → Anleitung und Informationen über die Verlegung und die Pflege von Fertigrasen und Dachrasen. Am einfachsten ist es natürlich, den Rasen professionell verlegen zu lassen.

  Bepflanzung am Dach  

Die Vorteile eines "grünen Daches" auf einen Blick

  • Ein begehbarer Dachgarten ist auch als Wohnraum nutzbar
  • Durch die Verzögerung des Regenwasser-Abflusses wird das Wasser am Dach gespeichert
  • Intensive Dachbegrünung erhöht die Wärmedämmung und verbessert den Schallschutz
  • Regulierung der Luftfeuchtigkeit und angenehmer Temperaturausgleich
  • Schutz der Dachhaut vor UV-Strahlung und mechanische Beschädigung
 

Informationen zum Thema "nachhaltige Gebäudestrategie und Dachbegrünungen" in der Stadt finden Sie in der Studie der → MA22 Wien

Ressourcen sparen bedeutet Kosten senken

Natürliche Ressourcen wie Wasser, Energie, Sonne und Erde sind die Grundlagen für unser Leben. Die Menschheit verbraucht mehr natürliche Rohstoffe als je zuvor. Dazu hat unser Klima begonnen, sich rasch zu verändern. Wir werden also umdenken müssen, wenn die vorhandenen Rohstoffe für alle reichen sollen.

Für viele ist es schwer zu akzeptieren, dass wir die Reserven unseres Planeten nicht weiter unkontrolliert verbrauchen können. Es gilt mit weniger auszukommen, um das Erreichte zu behalten. Und das ist nicht nur ein Problem, sondern auch eine tolle Chance.

Eine Studie aus dem Jahr 2020 „Grün in die Stadt“ zur Zufriedenheit der Bevölkerung mit städtischen Grünflächen ergab, dass sich die überwiegende Mehrheit mehr Freianlagen und mehr Parks in den Innenstädten wünscht. Die Bedeutung von öffentlichen Grünanlagen hat in den letzten Jahren zugenommen - oft auch als Ersatz für den eigenen Garten. Begrünte und attraktive Freianlagen erhöhen die Lebensqualität der Innenstädte und bieten zudem auch wirtschaftliche Vorteile für den Einzelhandel in der City. Eine überwältigende Mehrheit der Bevölkerung würde sich häufiger und länger in den Innenstädten aufhalten, wenn es dort mehr Grün gäbe.

Nachwachsende Rohstoffe und erneuerbare Energien

Nachwachsende Rohstoffe sind Substanzen aus pflanzlicher Herkunft, die nicht als Nahrung oder Futtermittel Verwendung finden, sondern als Werkstoff oder zur Erzeugung von Wärme, Strom oder Kraftstoffen zum Einsatz kommen. Oder auch als Baustoff für Gebäude und Dächer.

Der wichtigste und am häufigsten genutzte nachwachsende Rohstoff ist Holz. Es ist seit der Vorzeit für den Menschen unverzichtbar und bis heute auch in Industrieländern einer der wichtigsten und vielseitigsten Rohstoffe. Dass zum Beispiel der Holzbestandteil Zellulose nicht nur ein Ausgangsstoff für die Zellstoffherstellung ist, sondern auch für die Herstellung von Textilien verwendet werden kann hat ein großer österreichischer Konzern erfolgreich bewiesen. Nicht zuletzt weisen Pflanzenfasern auch hervorragende Dämmeigenschaften für Wärme und Schall auf.

Als zusätzlicher Vorteil der NAWAROs zählt sehr oft auch der regionale Aspekt von heimischen Pflanzen wie Gras, Flachs, Hanf und Stroh. Sie erfüllen ebenso die Anforderungen von transportintensiven Rohstoffen wie Erdöl, Baumwolle usw. und leisten dabei einen wertvollen Beitrag zur Regionalisierung der Wirtschaft. Als nachhaltiges Gegengewicht zu den gegenwärtig oft als negativ beobachteten Auswirkungen der Globalisierung.

nachhaltig mit:

UmweltBMK
WirtschaftBMDW
WissenschaftBMBWF

Suche