Holzkisten aus Sperrholz

PAWEL packing & logistics GmbH

Holzkisten und Faltkisten, Mehrwegverpackungen, faltbare Sperrholzkisten, individuelle Verpackungen

Näheres zum Produkt "Holzkisten aus Sperrholz":
hier weiter zum Hersteller Kontakt zum Hersteller Tel./Fax
Tel.: +43 (0) 1 / 602 13 22
Fax: +43 (0) 1 / 603 25 28
Sperrholzkiste als Mehrwegverpackung
Nachhaltige
Produkteigenschaften
Langlebigkeit
hoher Nutzen
Vermietung
mieten statt kaufen
Ressourcen u.
Energie sparen
Nachwachsende
Rohstoffe

Faltbare Sperrholzkisten als individuelle Verpackungslösung

Holzkisten aus Sperrholz sind vor allem wegen ihrer Stabilität und Festigkeit als Transportmittel geschätzt. Die Verpackung mit faltbaren Sperrholzkisten haben auch noch den Vorteil, dass sie als Leergut weniger Lagerraum verbrauchen. Im Vergleich zu herkömmlichen Transportkisten rechnet sich der Preis auch durch die mehrfache Verwendung. Denn als maßgeschneiderte Verpackung kann eine Kiste aus Holz gut an das Transportgut angepasst werden.

Die Verpackungen von PAWEL → Übersicht

 

faltbare Sperrholzkiste

 

Holzkisten mehrfach verleimt

Der Hersteller ist ein Spezialist für die Entwicklung individueller Verpackungslösungen. Er bietet für alle Transportfragen und sensible Transportgüter eine passende Lösung an.

Dazu gehören auch solide Transportsicherungen aus Kartonagen, Wellpappe und Polsterfolie. In der Kiste aus bruchfestem Sperrholz ist damit jeder Transport weitgehend vor Beschädigungen gesichert.

Die mehrfach verleimten Lagen aus Sperrholz verleihen den Kisten und der Verpackung eine hervorragende Formstabilität.

 
 

Kisten aus Sperrholz reduzieren die Transportkosten

Die Palette der Transportverpackungen reicht von der Exportverpackung und Gefahrgutsicherung bis zur Individualverpackung von Massenprodukten. Als langjähriger Verpackungsexperte verfügt das Unternehmen auch über das nötige know-how für alle möglichen Packhilfsmittel.

Da die faltbaren Sperrholzkisten präzise auch an komplizierte Güter angepasst werden sparen sie 50% an Verpackungsgewicht. Zugleich reduzier sich damit auch das nötige Verpackungsvolumen. Die Mehrwegverpackung ist bis zu 30 mal wiederverwendbar.

Für den Rücktransport sind die Mehrweg-Kisten zusammenklappbar und benötigen damit nur mehr 10% vom ursprünglichen Packraum.

  individuelle Verpackung  
 

Holzkisten aus Sperrholz

   

Holz als individuelle Verpackung

Durch die Optimierung und Wiederverwendung von Verpackungsmaterial gestalten sich viele Transporte kostengünstiger. Aus ökologischer Sicht wird dabei auch die Ressourcenproduktivität der Rohstoffe erhöht, aus denen die Packstoffe hergestellt sind (Kisten aus Holz, Karton).

 

Zum → Video über individuelle Verpackungen für Luft-, Land- oder Seetransport

   
 

Neben den Exportvorschriften für Holzpackmittel wird zusätzlich auch besonderer Wert auf Schutz vor Korrosion (seefeste Verpackung) gelegt. Dazu noch stoßfeste und bruchsichere Einpackung.

Exportverpackung aus Sperrholz

Kisten aus Sperrholz eignen sich hervorragend als Exportverpackung. Sperrholzkisten sind leichter als normale Kisten aus Holz und sehr stabil. Damit reduzieren sie neben den Frachtkosten auch das Risiko von Transportschäden.

 

Verpackungslösungen aus Holz

 

Seewasserfeste Verpackung

Damit der Transport per Schiff auch unbeschädigt ankommt ist Korrosionsschutz für seewasserfeste Verpackung unumgänglich. Rostschutzpapier und Rostschutzfolien, sowie viele andere Mittel für den Seeweg gehören zum ständigen Repertoire des Verpackungsprofis.

Die Expertise des Unternehmens, individuelle und damit wirtschaftliche und umweltfreundliche Lösungen für Mehrwegverpackungen zu entwickeln wurde mit zahlreichen Staatspreisen ausgezeichnet. 

Recycling und Wiederverwertung spart Kosten

Unser Müll enthält viele wertvolle Rohstoffe und Wertstoffe, die man durch Recycling wieder verwerten kann. Die Kunst besteht darin, die wirklichen Werte in den Abfällen zu erkennen. Gerade in der Transportbranche gibt es zahlreiche Initiativen, die verwendeten Materialein wieder sinnvoll in einen Kreislauf einzubinden.

Das betrifft die ganze Palette von Dämmstoffen - zum Beispiel aus Styropor-Abfall, Altpapier oder Kartonagen. Die Unmenge an Verpackungsresten oder Abfallprodukten der Holzindustrie zeigt, dass die Wiederverwertung von Rohstoffen ein wirtschaftlich höchst interessantes Thema ist.

Dazu kommen noch neue Recycling-Bereiche. Es beginnt bei der Wiederverwendung von Verpackungen bis zur Wiederbefüllung von Tintenpatronen und Farbträgern für Kopiergeräte. Oder auch die Wiederaufbereitung von Traktoren, Staplern oder anderen Transportfahrzeugen. Aktuelle Infos finden Sie auch in der österreichischen Verpackungsverordnung.

nachhaltig mit:

UmweltBMK
WirtschaftBMDW
WissenschaftBMBWF

Suche