Eine Initiative für nachhaltige Produkte und Dienstleistungen

mechanische Schraubensicherung

Selbsthemmende Schraubensicherung

NORD-LOCK GmbH

Selbsthemmende Schrauben und Muttern mit Keilsicherung, Losdrehsicherung, mechanische Sicherung von Schraubverbindungen, Keilsicherungsscheiben

Schrauben gegen Lösen sichern

Die Sicherung gegen Losdrehen ist bei Schraubverbinungen lebenswichtig. Mechanische Sicherungselemente - Keilsicherungsscheiben - nutzen dazu das Prinizip der Selbsthemmung.

Näheres zum Produkt "Selbsthemmende Schraubensicherung":
hier weiter zum Hersteller Kontakt zum Hersteller Tel./Fax
Tel.: +49 (07363) 9660-0
Fax: +49 (07363) 9660-40

Schraubensicherung - selbsthemmend mit Keilscheiben

Wann immer eine Schraubverbindung ohne Losdrehsicherung locker wird bedeutet dies das Versagen von technischen Funktionen. Die Folgen können sowohl Unfälle mit Personenschaden als auch wirtschaftliche Verluste bedeuten. Die Lösung ist eine selbsthemmende Schraubensicherung auf dem Prinzip der Keilsicherung.

Selbsthemmung verhindert Losdrehen

Ein einfaches Prinzip von selbsthemmend wirkenden Keilflächen ermöglicht es nun, Schrauben gegen das ungewollte Losdrehen von Schraube und Mutter wirksam zu sichern. Die hochfeste mechanische Schraubensicherung von Nord-Lock besteht aus zwei mit Keilflächen versehenen Scheiben, wobei die Steigung der Keilflächen größer ist als die Gewindesteigung von Schraube und Mutter.

  Sicherung gegen Losdrehen    

Sicherheit bei dynamischer Belastung

Damit ist Sicherheit gegen das Losdrehen oder Lockerung einer Schraubverbindung auch bei dynamischer Belastung wie Schwingungen, Stößen und Rütteln gegeben. Laut Prüfbericht des TÜV garantiert die Schraubensicherung eine sichere und dauerhafte Schraubverbindung.

Das Lösen der Schraube erfolgt ganz normal mit dem Schlüssel, indem die Schraube beim Aufdrehen so weit elastisch gedehnt wird, dass die Keile über die erste "Stufe" hinweggleiten können.

Zum → VIDEO der Sicherungsmutter

und den → Details der Keilsicherung

 

Einsatzgebiet: Alle Bereiche, in denen bei Schraubenverbindungen Vibrationen auftreten und Sicherheit und Qualität eine herausragende Rolle spielen. Näheres zur → Technik der  Sicherungsscheibe und der Sicherheitsmutter.

Weitere Hersteller von ähnlichen Sicherungen:

Böllhoff, Herstellung und Handel mit Verbindungselementen: www.boellhoff.com

Die Herstellung von zwei Scheiben und einem Ring erfordert zwar mehr Ressourcen als eine herkömmliche Zahnscheibe - durch die Erhöhung des Nutzens (= Lebensdauer und Sicherheit) der Schraubverbindung ist jedoch eine wesentlich erhöhte Ressourcenproduktivität gegeben.

Vorteile der patentierten Nord-Lock Sicherheitsmutter:

  • Einfache Montage und Demontage
  • Hochfeste Sicherheit von Schraubenverbindungen
  • Verhindert das Losdrehen bei dynamischer Beanspruchung
  • Schraubenkopf ist gleichzeitig mitgesichert
  • Auch für Stehbolzen geeignet
  • Sicherung von der Höhe der Vorspannung unabhängig
  • Fetten und Ölen des Gewindes ist möglich
  • Einsatz auch von Standardschrauben
  • Sicherheitsmutter hat Standardschlüsselweite
 

Schraubensicherung Vibrationstest

Vibrationstest (VIDEO)

 

Unwirksame Schraubensicherungen

Die folgenden Elemente gelten als unwirksame Schraubensicherungen sowohl gegen Losdrehen und Lockerung der Schraubverbindung. Die dazu angegebenen Normen wurden bereits zurückgezogen.

  • Federscheiben (DIN 137, DIN 6904)
  • Federringe (DIN 127, DIN 128, DIN 6905, DIN 7980)
  • Zahnscheiben (DIN 6797, DIN 6906)
  • Sicherungsmuttern (DIN 7967 zurückgezogen)
  • Fächerscheiben (DIN 6798, DIN 6907)
  • Kronenmuttern (DIN 935, DIN 937 mit Splinten DIN 94)

   

Produkte mit langer Haltbarkeit und hohem Nutzen – preiswert oder billig?

Marktforscher stellen fest, dass die Lebensdauer von Produkten - genauer gesagt: der Produktlebenszyklus von Konsumgütern - ständig kürzer wird. Beispielsweise Ihr Handy: was gestern noch eine „unabdingbare Kaufnotwendigkeit“ war, ist heute schon Elektronik-Schrott. Der Weg in die Wegwerfgesellschaft scheint vorprogrammiert zu sein.

Doch ein Trost: wer kennt sie nicht, die „Lieblinge“ des Alltags? Ihr Freizeithemd, das Ihre Gattin bereits vergeblich in die Altkleidersammlung zu geben versuchte; oder ein bestimmtes Paar Schuhe, das schon ein historisches Aussehen aufweist, aber von Ihnen noch immer nicht verworfen wurde.

Langzeitprodukte haben Ihre Bedeutung für den Konsumenten - doch leider selten für den Produzenten. Denn, wenn ein Produkt „ewig“ hält, kann man es möglicherweise nur ein Mal verkaufen.

Dennoch, der Markt für Langzeitprodukte ist vorhanden - nicht nur für Fans von Antiquitäten, oder notorische Sammler. Langzeitprodukte haben Stil. Was wäre eine Lederhose, die noch völlig neu aussieht ohne ihr speckiges Flair? Oder ein in neuem Glanz erstrahlendes Kupferdach eines historischen Gebäudes. Nein - es ist die Patina, die den Wert ausmacht. Und Patina bedeutet nicht nur die Oxydierung von glänzendem Kupfer zu matt schimmerndem Grünspan. Es ist der persönliche Wert und die Freude an den Dingen die wir lieben, und deren Funktion uns zuverlässig und präzise zur Verfügung steht.

Doch zurück  zum Hersteller von Produkten mit langer Lebensdauer – eine ausweglose Situation? Nicht unbedingt. Ein Produkt das lange hält ist eine Freude für den Besitzer und nicht zuletzt eine gute Reputation für die Erzeuger-Firma.