Eine Initiative für nachhaltige Produkte und Dienstleistungen

Wassersparende Armaturen

LOTZ Exim Trading


Berührungslose Armaturen, Sensorarmaturen, Einhebelmischer, Brause - u. Wasser-Armaturen

Näheres zum Produkt "Armaturen wassersparende":
hier weiter zum Hersteller Kontakt zum Hersteller Tel./Fax
Tel.: +49 (0) 69 521969
Fax: +49 (0) 69 519195
Sensorarmatur
Nachhaltige
Produkteigenschaften:
Langlebigkeit
hoher Nutzen
Miete / mieten
statt Kauf
Recycling u.
Wiederverwertung
Nachwachsende
Rohstoffe
letzte Änderung: 04.03.2018

Mit Sensorarmaturen Wasser sparen

Wasser ist kostbar - daher helfen Sensorarmaturen den Wasserverbrauch und damit Kosten zu sparen. Wer früher noch verzweifelt an einer berührungslosen Armatur das Wasser gesucht hat spürt nun rasch das gewünschte Nass: durch einen weiten Ansprechbereich der sich ausreichend weit vor die Armatur erstreckt löst die Sensorarmatur sofort aus, sobald man in den Bereich des Sensors gelangt.


Beispiele: Armaturen für → Küche und → Bad

  Sensorarmatur  zum Wasser sparen  

Berührungslose Armaturen sparen bis zu 90% Wasser

Mit einer intelligenter Steuerung können berührungslose Armaturen bis zu 90% Wasser sparen. Angenehm an der Armatur ist die einstellbare Durchflussmenge (minimum 5 bis 3 Liter pro Minute).

Der Wasserfluss wird durch den Sensor automatisch nach Bedarf gesteuert, Der Benutzer stellt Wassermenge und Temperatur nach seinen eigenen Gefühl ein. Weitere Vorteile von sensorgesteuerten Armaturen sind die Hygiene (da berührungslos), Vandalensicherheit und Schutz gegen Verbrühen.

Nähere Infos über wassersparenden Armaturen → Black Line und → Green Line.

 

Wasserarmaturen aus Edelstahl zeichnen sich durch eine hohe Korrosionsbeständigkeit aus. Zudem ist der Werkstoff bleifrei und hygienisch. und nicht toxisch. Durch ihre Resistenz gegen gegen Verkeimung sind sie auch besonder geeignet für Labors, Dentaltechnik, und Lebensmittelindustrie.

 

Günstige Preise für alle Armaturen!

  • durch Direkt-Bestellung
  • oder durch Ihren Installateur

Wasserverbrauch

Der durchschnittliche Wasserverbrauch in Österreich beträgt pro Person und Tag  ca. 135 Liter (Status 2012). In Summe kann der gesamte österreichische Verbrauch an Trinkiwasser  auf ca. 2,5 Kubik-Kilometer pro Jahr geschätzt werden.

Davon entfallen ca. zwei Drittel auf Brauchwasser für Industrie und Gewerbe; der Rest wird in Haushalten, sowie 7% bei landwirtschaftlichen Wasserentnahmen verbraucht.

  Wasser sparende Armaturen  

Wasser zu sparen ist in Ländern, die über große Trinkwasser-Reserven verfügen heute noch kein wichtiges Thema. In vielen Teilen der Erde ist jedoch der Mangel an sauberem Trinkwasser bereits Realität. Tipp: So können Sie Ihre Brause zu einer → Sparbrause umrüsten.

Ressourcen sparen bedeutet Kosten senken

Dass die Ressourcen unseres Erdballes nicht unendlich verfügbar sind wollen wir nicht ständig hören - aber es ist so. Auch wenn das Ende des Erdölzeitalters schon zig-male angekündigt, doch immer wieder verschoben wurde: spätestens im Jahr 2050 wird es eng. Und wenn wir so wie bisher weitermachen, vielleicht auch schon früher. Natürlich können wir mit High-Tech noch den letzten Ölschiefer ausquetschen und ständig tiefere Ölvorkommen ausfindig machen. Aber eines Tages ist es aus; denn Erdöl ist eben ein „nicht nachwachsender“ Rohstoff. Zumindest dauert das Nachwachsen Millionen von Jahren.

Natürlich werden auch alternative Formen der Energiegewinnung gefunden und weiterentwickelt. Doch eines ist klar: unser Planet hat eine Durchmesser von 12.000 Kilometern. Und egal in welche Richtung Sie geradeaus fahren oder fliegen mögen: nach 40.000 Kilometern sind Sie wieder am Ausgangspunkt Ihrer Reise.

„Ressourcen sparen“ bedeutet letztlich auch „Kosten sparen“. Und dies stellt auch für Industrie und Gewerbe einen interessanten Wettbewerbsfaktor dar. Nicht zuletzt beim Thema „Ausschuss“, „Schrott“ und „Gewerbemüll“ dämmert es langsam, dass jede Tonne Abfall nicht nur Entsorgungskosten bedeutet, sondern bereits beim Wareneingang als Rohmaterial oder Werkstoff bezahlt wurde - eine gewaltige Verschwendung von wertvollen Ressourcen.

So ist z.B. auch die sparsame Verwendung von Trinkwasser aus unserem Wasserleitungssystem nicht nur eine symbolische Geste. Ressourcen sparen bedeutet mit Energie, Elektrizität, Rohstoffen und Produkten sorgsam umzugehen, und damit auch ein wichtiges ökonomisches Ziel zu erreichen – nämlich Geld und Kosten zu sparen.