Eine Initiative für nachhaltige Produkte und Dienstleistungen

Fussbett

Fuß fit GmbH

Gel Fussbetteinlage, Gel-Fußbett, ergo-pump Fussbett mit Memory-Effekt

Näheres zum Produkt "Fussbett":
hier weiter zum Hersteller Kontakt zum Hersteller Tel./Fax
Tel.: +43 (0) 7684 / 6001-0 u. +43 (0)664 820 3922
Fax: +43 (0) 7684 / 8644
Gel Fußbett
Nachhaltige
Produkteigenschaften:
Miete / mieten
statt Kauf
Ressourcen u.
Energie sparen
Recycling u.
Wiederverwertung
Nachwachsende
Rohstoffe
letzte Änderung: 03.02.2019

Fußbett mit Memory-Effekt löst Schmerzen im Fuß

Eine weiches Fußbett aus Gel - das klingt schon sehr komfortabel. Die Schuheinlage Ergo Pump macht sich die Eigenschaften dieser Mischform aus Festkörper und Flüssigkeit angenehm zu Nutze. Dabei sorgt die viskoelastische Komponente des Gels sowohl für Unterstützung des Fußes, als auch für Dämpfung beim Gehen und Laufen.  

Schmerzen im Fuß

  Fussbett mit Gel  

Das beste Mittel gegen Fußschmerzen ist Bewegung. Wenn möglich jeden Tag ein paar Stunden barfuß auf einem Wiesenweg marschieren. Für alle, denen das nicht möglich ist hat  Fuß fit eine Lösung entwickelt.

Animation zum → ergo pump footbed.

Fussbetteinlage mit Gel

Dabei handelt es sich um eine weiche Fußbett-Einlage, die gleichzeitig stützt und bewegt. Das Geheimnis liegt in der Rezeptur des flüssigen menory-gels, mit dem die Schuheinlage gefüllt ist.

 

Das Fußbett passt sich dadurch dem individuellen Gangbild an und hilft so der Fußmuskulatur, die eigene Kraft zu mobilisieren. Dem Fuß wird dabei eine schmerzfreie und gesunde Bewegung ermöglicht, welche die Wadenmuskulatur und Beinmuskulatur strafft. Damit kann sogar der Orangenhaut vorbeugen.

Abgesehen vom Einsatz in Komfortschuhen gibt es das Fußbett auch für Mode-Schuhe als dünne Einlage die in fast allen Schuhen Platz findet. Zur Übersicht über die verschiedenen Schuhe und die dazu passenden ergo- pump-Einlagen. Nutzen Sie die telefonische Erst-Beratung durch die Erfinderin Mag. Elfi Wijzenbeek !

  Fußschmerzen Ursachen  

Testen und Kaufen bei → Händlerliste
 

Die häufigsten Ursachen für schmerzende Füße:

  • erbliche Veranlagung

  • Belastung und starke Strapazen, denen die Füße im Laufe des bisherigen Lebens ausgesetzt waren
  • harter Boden und ebener Untergrund (statt weicher, unebener und bewegungsfördernder Wiesen)
  • falsche Bewegungsmuster
  • nicht geeignete oder nicht passende (Mode)-Schuhe

 

 

Daraus resultierende Fuß-Probleme:

  • Senkfuß und Spreizfuß (stärkste Ausprägung: Plattfuß). Meist mit Schmerzen im Längsgewölbe und unter dem Fußballen verbunden.
  • Hallux (oft als Ballen oder Frostballen bezeichnet):  Schiefstand der Großzehe und/oder der Kleinzehe. Schmerzhafte entzündliche Prozesse sind oft die Folge von Hallux. Durch die Stellungsveränderung der Zehen-Glieder kommt es oft zu extremen Druckstellen.
  • Hammerzehen (fördern die Entwicklung von Hühneraugen).
  • Fersensporn (verursacht beim Auftritt starke, stechende Schmerzen im Bereich der Ferse).
 

Einsatzbereiche

Gel-Fußbetten eignen sich bei schmerzenden und brennenden Füße oder Fuß-Sohlen. Auch Krampfadern und Varizen, Senkfuß, Spreizfuß und Knickfuß freuen sich über die Schuheinlage. Nicht zuletzt auch Fersensporn und Hallux; die Liste der Fußschmerzen ist lang.

Diese Beschwerden oder zumindest deren Verstärkung werden unter anderem durch harte und ebene Böden unserer zivilisierten Umwelt verursacht. Darunter leidet vor allem die Muskulatur im Fuß. Zu den → Ursachen für Fußschmerz.

Produkte mit langer Haltbarkeit und hohem Nutzen – preiswert oder billig?

Marktforscher stellen fest, dass die Lebensdauer von Produkten - genauer gesagt: der Produktlebenszyklus von Konsumgütern - ständig kürzer wird. Beispielsweise Ihr Handy: was gestern noch eine „unabdingbare Kaufnotwendigkeit“ war, ist heute schon Elektronik-Schrott. Der Weg in die Wegwerfgesellschaft scheint vorprogrammiert zu sein.

Doch ein Trost: wer kennt sie nicht, die „Lieblinge“ des Alltags? Ihr Freizeithemd, das Ihre Gattin bereits vergeblich in die Altkleidersammlung zu geben versuchte; oder ein bestimmtes Paar Schuhe, das schon ein historisches Aussehen aufweist, aber von Ihnen noch immer nicht verworfen wurde.

Langzeitprodukte haben Ihre Bedeutung für den Konsumenten - doch leider selten für den Produzenten. Denn, wenn ein Produkt „ewig“ hält, kann man es möglicherweise nur ein Mal verkaufen.

Dennoch, der Markt für Langzeitprodukte ist vorhanden - nicht nur für Fans von Antiquitäten, oder notorische Sammler. Langzeitprodukte haben Stil. Was wäre eine Lederhose, die noch völlig neu aussieht ohne ihr speckiges Flair? Oder ein in neuem Glanz erstrahlendes Kupferdach eines historischen Gebäudes. Nein - es ist die Patina, die den Wert ausmacht. Und Patina bedeutet nicht nur die Oxydierung von glänzendem Kupfer zu matt schimmerndem Grünspan. Es ist der persönliche Wert und die Freude an den Dingen die wir lieben, und deren Funktion uns zuverlässig und präzise zur Verfügung steht.

Doch zurück  zum Hersteller von Produkten mit langer Lebensdauer – eine ausweglose Situation? Nicht unbedingt. Ein Produkt das lange hält ist eine Freude für den Besitzer und nicht zuletzt eine gute Reputation für die Erzeuger-Firma.