Eine Initiative für nachhaltige Produkte und Dienstleistungen

Kapeller Naturholz Manufaktur GmbH

Auf dem Kikel 343
A - 9710 Feistritz/Drau

Vollholzmöbel, Verleih von Babywiegen

Baby-Wiege
Nachhaltige
Produkteigenschaften:
Langlebigkeit
hoher Nutzen
Ressourcen u.
Energie sparen
Recycling u.
Wiederverwertung
Nachwachsende
Rohstoffe
letzte Änderung: 23.04.2014

Vermietung von Baby-Wiegen

Welche Eltern wollen nicht für ihr Neugeborenes die besten Bedingungen schaffen? Das wohlige Schaukeln einer Wiege erinnert an Geborgenheit und Harmonie. Die sanften Bewegungen wirken beruhigend und haben zugleich eine anregende Wirkung auf den Gleichgewichtssinn

Diesem hohen Nutzen steht oft ein hoher Anschaffungspreis, verbunden mit der relativ kurzen Nutzungsdauer von vielleicht 3 bis 4 Monaten gegenüber - und so manches Baby lag daher nie in einer richtigen Wiege

Dabei ist der Luxus einer Wiege durchaus erschwinglich: für weniger als 10 € pro Woche kann Ihr Liebling in einer komfortablen Miet-Wiege schaukeln. Gefertigt aus heimischem Massivholz (Erle, Nuss), behandelt mit pflanzlichen Ölen. Ein so hergestelltes Möbel fühlt sich warm und angenehm an, und zieht zudem auch keinen Staub an (wichtig für Allergiker)

Durch die mehrfache Nutzung einer einzigen Babywiege, sowie durch die ökologische Auswahl der Werkstoffe liegt sowohl eine wirtschaftlich attraktive Lösung, als auch eine hohe Ressourcenproduktivität vor.

Miete statt Kauf - Glück durch "Nutzen statt Besitzen"

Wer heute einen Segelausflug plant weiß, dass er dazu nicht gleich das ganze Boot kaufen muss. Bootsverleihe, Fahrradverleihe, Flugzeug-Charter und Leasing - das alles sind Einrichtungen, die wir zu schätzen und zu nutzen wissen. Aber wie ist es mit den geliebten heiligen Kühen, z.B. dem Auto? Viele Autobesitzer haben keine Ahnung, dass es in ihrem Fall wesentlich preiswerter wäre, mit einem Taxi oder Carsharing-Auto zu fahren. Fixkosten wie Wertverlust, KFZ-Steuer, Autobahn-Vignetten etc. werden bei einfachen Wirtschaftlichkeitsrechnungen gerne unter den Tisch fallen gelassen. Ganz im Gegenteil: wenn einmal diese „Sowieso-Kosten“ bezahlt sind, dann ist jeder zusätzliche Kilometer fast kostenlos. Diese Rechnung bringt für alle jene eine interessante Alternative, die im eigenen PKW pro Jahr nicht mehr als 10.000km zurücklegen.

Aus dieser Sicht ist es in vielen Fällen auch besser, einen Lagerraum zu mieten als eigene Lagermöglichkeiten zu kaufen. Es ist eben immer eine Frage, wie lange man etwas behalten will - und dafür die Ressourcen zur Verfügung haben möchte.

Doch auch für den Unternehmer ist Miete statt Kauf ein erfolgreiches Konzept. Wer Langzeit-Produkte erzeugt, hat dabei die Möglichkeit, nicht in erster Linie das Produkt, sondern „nur“ den Nutzen zu verkaufen.

Die Hersteller von Kopiergeräten waren unter den ersten, die damit begannen. Sie verkauften nicht die Kopierer, sondern den Nutzen - sprich: die Kopien. Und welchen Kunden kümmert es schon, wenn das Mietgerät schon etwas betagt ist, solange der Nutzen einwandfrei und zu günstigen Kosten erbracht wird.

Zudem hat das ganze ja auch einen wirtschaftlichen Nutzen für den Hersteller: ausgediente gebrauchte Geräte werden in eigens dafür errichteten Fabriken zerlegt, und die noch verwendbaren Teile nach einem eingehenden Funktionstest wieder für den Einbau in Neugeräte aufgerüstet. Diese Gegenstände eignen sich gut für die Vermietung, aber auch als preiswerter Ersatz für Neugeräte.