Mückenfalle

Biogents AG

Mückenfalle ohne Gift, Gelsenfalle, Stechmückenfalle, Fallen zur Bekämpfung von Mücken

Näheres zum Produkt "Mückenfalle":
hier weiter zum Hersteller Kontakt zum Hersteller Tel./Fax
Tel.: +49 941 56998853
Fax: +49 941 56992168
Mückenfalle für Gelsen, Schnaken und Stechmücken
Nachhaltige
Produkteigenschaften
Vermietung
mieten statt kaufen
Ressourcen u.
Energie sparen
Recycling u.
Wiederverwertung
Nachwachsende
Rohstoffe

Mückenfalle

Wie kann man sich gegen Mücken, Gelsen oder Schnaken schützen? Versuche, die Stechmücken mit der Hand zu fangen oder zu erschlagen ist wenig erfolgreich. Die biologische Mückenfalle ohne Gift von Biogents stellt jedoch eine sehr effiziente Insektenbekämpfung dar.

Vergessen Sie die Fliegenklatsche und den Mückenspray! Denn jede dieser Lösungen hat entweder wenig Wirkung oder ist mit Gift verbunden. Mit Ausnahme der Gelsenfalle von Biogents - für alle Stechmückenarten im Außenberiech, Garten oder auf der Terrasse..

 

Stechmücke bereit für die Falle

Foto: James Gathany, CDC

 

 

Die → Funktion der Mückenfalle
 

Und so funktioniert die Mückenfalle - in Deutschland auch Schnakenfalle genannt: mit einem ungiftigen Duftstoff, der den Hautgeruch des Menschen imitiert werden die Mücken angelockt. Als zusätzliches Lockmittel verstärkt Kohlendioxid und Wärmekonvektion die Attraktivität für Mücken.

Verblüffend ist die hohe Effizienz beim Schutz gegen einheimische Stechmücken. Bei Anwendung über einen längeren Zeitraum kann mit der Fangeinrichtung die örtliche Insektenpopulation und damit auch der Stechdruck deutlich reduziert werden.

 

 Kaufen im → Webshop

 

Das Fangprinzip - mit Duftstoff anlocken

Über eine Dosiereinrichtung wird ein Duftstoffgemisch aus Substanzen, wie sie auch von der menschlichen Haut abgegeben werden in kleinen Mengen nach außen verströmt. Die sanfte Luftströmung ähnelt der typischen warmen Duftfahne, die der menschliche Körper produziert.

  Mückenfalle mit natürlichem Lockmittel  
  CO2 als Lockmittel für Stechmücken  

Um die Menge und das Spektrum der in der Falle gefangen Mücken weiter zu erhöhen wird dem Luftstrom Kohlensäure (CO2) beigefügt.

Dieser für blutsaugende Stechmücken attraktive Lockstoff ist vergleichbar mit dem natürlichen Atem des Menschen.

Technische → Details der Stechmückenfalle     

Die Mücke in der Falle

Wenn durch das Anlocken die Mücke nun in den Bereich der Falle gelangt ist saugt ein Ventilator die Plagegeister in einen Fangbeutel ein. Die Insekten verbleiben in der Falle, der Duftstoff und die Kohlensäure stehen für weitere Mücken zu Verfügung.

Zusätzlich verfügt die Schnakenfalle über einen optischen Anreiz: der Kontrast zwischen dunklem Zentrum und heller Oberfläche ist ein wichtiges Locksignal für Stechmücken.

Gelsen, Schnaken und tropische Stechmücken

Von den Stechmücken sind auch jene Mückenarten aktiv, die ihren Wirt mit dem West Nil Fieber anstecken können. Der Erreger findet sich zunehmend auch in Mitteleuropa. Auch in östlichen Teilen Österreichs wurden in den letzten Jahren Einzelfälle von West Nil Fieber festgestellt. Bisher gibt es dafür jedoch in Österreich noch keinen nachgewiesenen Todesfall.

Die aus Asien eingeschleppte Tigermücke ist bereits in Südtirol verbreitet, von wo sie fallweise weiter nach Österreich migriert. Sie kann beim Menschen Krankheiten wie Zika, Chikungunya oder das Dengue-Fieber übertragen. Anderes die Malaria übertragenden Mücken, die bei uns jedoch nicht heimisch sind. Malaria Krankheitsfälle durch Mückenstiche der Anopheles-Mücke kommen hierzulande nur bei Rückkehrern aus dem Urlaub vor.

 

 

 

Produkte mit langer Haltbarkeit und hohem Nutzen – preiswert oder billig?

Marktforscher stellen fest, dass die Lebensdauer von Produkten - genauer gesagt: der Produktlebenszyklus von Konsumgütern - ständig kürzer wird. Als Beispiel Ihr Handy: was gestern noch eine „unabdingbare Kaufnotwendigkeit“ war, ist heute schon Elektronik-Schrott. Der Weg in die Wegwerfgesellschaft scheint vorprogrammiert zu sein.

Doch ein Trost: wer kennt sie nicht, die „Lieblinge“ des Alltags? Ihr Freizeithemd, das Ihre Gattin bereits vergeblich in die Altkleidersammlung zu geben versuchte; oder ein bestimmtes Paar Schuhe, das schon ein historisches Aussehen aufweist, aber von Ihnen noch immer nicht verworfen wurde.

Langzeitprodukte haben Ihre Bedeutung für den Konsumenten - doch leider selten für den Produzenten. Denn, wenn ein Produkt „ewig“ hält, kann man es möglicherweise nur ein Mal verkaufen.

Doch zurück zum Hersteller von Produkten mit langer Lebensdauer – eine ausweglose Situation? Nicht unbedingt. Ein Produkt das lange hält hat meist auch einen hohen Nutzen. Dazu gehört im weitesten Sinn auch die intelligente Idee, Mücken zu töten ohne Gift verwenden zu müssen

nachhaltig mit:

UmweltBMK
WirtschaftBMDW
WissenschaftBMBWF

Suche